October Tide - The Cancer Pledge

Review von Eddieson vom 04.11.2023 (921 mal gelesen)
October Tide - The Cancer Pledge Es gibt ja einfach Bands, die die passende Jahreszeitenmusik schreiben. OCTOBER TIDE ist der Herbst. Mit ihrem düsteren, melancholischen Death/Doom passen sie einfach perfekt in die triste Jahreszeit, wo die Blätter fallen, der Nebel aufzieht und der Mensch mit der frühen Dunkelheit und der Zeitumstellung zu kämpfen hat.

"The Cancer Pledge" bildet da keine Ausnahme. Allerdings gehen die Schweden hier den etwas brachialeren Weg und schrauben den Doom-Anteil ein wenig zurück und den melodischen Death Metal etwas höher. Doch tut das der Schwermut keinen Abbruch. Vier Jahre nach 'In Splender Below' gibt es ja auch einiges zu verarbeiten, welches man eher mit Wut als mit Schwermut raushauen muss. Schon der Opener 'Peaceful, Quiet, Safe' gibt die Marschrichtung des Albums gut vor. Das folgende 'Tapestry Of Our End' zeigt dann nochmal die Steigerung und ist melodischer Death Metal in Reinkultur. Doch lassen OCTOBER TIDE ihren klassischen Doom natürlich vollends außen vor, 'I Know Why I'm Cold' ist ein gutes Beispiel dafür.

"The Cancer Pledge" ist ein hervorragendes Herbst-Album, welches zwar weniger doomig ausfällt, denoch den Hörer mit voller Wucht auf die dunkle Jahreszeit vorbereitet.



Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Peaceful, Quiet, Safe
2. Tapestry Of Our End
3. Unprecedented Aggression
4. Blodfattig
5. The Cancer Pledge
6. I Know Why I´m Cold
7. Season Of Arson
8. Breathe The Water
Band Website: octobertide.net/
Medium: CD, LP
Spieldauer: 45:42 Minuten
VÖ: 06.10.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten