Raven - Leave 'Em Bleading

Review von Eddieson vom 12.11.2022 (2519 mal gelesen)
Raven - Leave 'Em Bleading RAVEN legen mit "Leave 'Em Bleeding" einen besonderen Blick auf die letzten sieben Jahre. Und erstellen mit diesem "Best Of" eine besondere Perspektive der Alben "Metal City" und "ExtermiNation". Vom ersteren stammen auf der 12 Songs umfassenden Zusammenstellung 'Top Of The Mountain', 'Metal City' und 'The Power', während 'Destroy All Monsters' und 'Battle March / Tank Treads' von der "ExtermiNation" kommen. Dazu kommt 'Crash, Bang, Wallop' als Liveversion in einer mehr oder weniger guten Qualität.

Abgerundet wird "Leave 'Em Bleeding" dann durch 'Necessary Evil', welches nach dem schweren Unfall von Marc Gallagher geschrieben wurde und auf "Walk Through Fire" zu hören war. Dazu noch 'Space Station #5', im Original von MONSTROSE und 'Malice In Geordieland', welcher zur Veröffentlichung von "ExtermiNation" als Bonussong auf einigen Versionen zu hören war. Mit 'Bad Reputation' dann noch ein THIN LIZZY-Cover, 'Rock This Town' und eine Live-Version von 'Stay Hard' - das war's.

Ganz nette Zusammenstellung, deren Sinn sich mir aber noch nicht ganz erschließen will. Nehmen wir sie einfach als kurzes Zwischenspiel, bis das neue Album kommt.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Top Of The Mountain
02. Metal City
03. The Power
04. Destroy All Monsters
05. Battle March / Tank Treads
06. Crash Bang Wallop (live)
07. Necessary Evil
08. Space Station #5
09. Malice In Geordieland
10. Bad Reputation (Thin Lizzy cover)
11. Rock This Town
12. Stay Hard (live)

Band Website: www.ravenlunatics.com
Medium: CD + Vinyl + Di
Spieldauer: 47:50 Minuten
VÖ: 30.09.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten