Rage - Spreading The Plague

Review von Eddieson vom 05.10.2022 (413 mal gelesen)
Rage - Spreading The Plague RAGE stecken momentan voller Energie, was sich grad nicht nur musikalisch deutlich zeigt, sondern auch in ihrer Veröffentlichungspolitik. Gerade mal ein Jahr nach ihrem letzten Album "Resurrection Day" kommen sie mit "Spreading The Plague", der neuen EP passend zur Tour. Die sechs Songs dienen vor allem als Dankeschön an die Fans, die all die Jahre, und vor allem in den Pandemiejahren der Band die Treue gehalten haben. 'To Live And To Die' eröffnet die EP und zeigt sich als energische und griffige Uptempo-Nummer. Der Titelgebende Song der EP könnte RAGE-typischer kaum sein, und 'The King Has Lost His Crown' ist ein Song, der in einer Jamsession mit allen vier Mitgliedern entstanden ist und äußerst aggressiv daherkommt. Alle drei Songs stammen aus derselben Aufnahmesession, wie auch der Rest der Songs von "Resurrection Day", sind also auch klanglich auf einem Level.

Als kleinen Zusatz gibt es eine neu eingespielte Akustik-Version von 'A New Land', und 'The Price Of War 2.0' gibt es nun auch in physischem Format. Ursprünglich gab es den Song nur digital und er diente zur Vorstellung der neuen Mitglieder Jean Borman und Stefan Weber. Dem Livestream aus der Balver Höhle 2020 wurde 'Straight To Hell' entnommen und rundet diese EP klangvoll ab. Eine lohnenswerte EP, die RAGE hier veröffentlichen und die absolut Lust auf die kommende Tour mit BRAINSTORM macht.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. To Live And To Die
02. Spreading The Plague
03. The King Has Lost His Crown
04. A New Land (Acoustic)
05. The Price Of War 2.0
06. Straight To Hell (Live From The Cave)
Band Website: www.rage-official.com
Medium: EP
Spieldauer: 26:22 Minuten
VÖ: 30.09.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten