Grave Digger - Symbol Of Eternity

Review von Eddieson vom 27.08.2022 (745 mal gelesen)
Grave Digger - Symbol Of Eternity Über 40 Jahre haben GRAVE DIGGER nun schon auf dem Buckel und mit "Symbol Of Eternity" veröffentlichen sie ihr 20. Album. Damit sind sie fast so feißig wie die Kollegen von RAGE. Mit "Symbol Of Eternity" verlassen die Gladbecker die schottischen Highlands und begeben sich textlich wieder auf Kreuzzüge. Gitarrist Axel erzählte mir im Interview, dass Chris noch einige Ideen in petto hatte und sie sich deshalb mal wieder nach "Knights Of The Cross" diesem Thema zugewandt haben.

Und mal ganz ehrlich? Muss man den Stil von GRAVE DIGGER noch groß beschreiben? Ich denke, wer zu einer GRAVE DIGGER-Platte greift, weiß genau, was einen erwartet. Axel Ritt hat wieder ein paar stattliche Riffs und Soli aus dem Ärmel geschüttelt, so dass vor allem 'King Of The Kings' richtig Spaß macht, aber auch der Titeltrack ist ein echter Hit und Stampfer geworden. Das zackige 'Hell Is My Purgatory' ist ja durch einige Festivalauftritte diesen Sommer bekannt geworden und das mächtige 'Grace Of God' überzeugt mit einem leicht symphonischen Touch. GRAVE DIGGER spielen mit ihrem 20. Album wie gewohnt auf einem gewohnt guten Niveau. Großartige Neuerungen gibt es nicht, Totalausfälle allerdings auch nicht. So reiht sich "Symbol Of Eternity" nahtlos in die satte Diskografie ein und die Zeit wird zeigen, welche Langzeithits diese Platte zu bieten hat. Einige Anwärter darauf hätte ich wohl.



Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Siege Of Akkon
02. Battle Cry
03. Hell Is My Purgatory
04. King Of The Kings
05. Symbol Of Eternity
06. Saladin
07. Nights Of Jerusalem
08. Heart Of A Warrior
09. Grace Of God
10. Sky Of Swords
11. Holy Warfare
12. The Last Crusade
13. Hellas Hellas
Band Website: www.grave-digger.de
Medium: CD, LP
Spieldauer: 49:44 Minuten
VÖ: 26.08.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten