Banner, 300 x 250, mit Claim


Therion - Symphony Masses: Ho Drakon Ho Megas

Review von Eddieson vom 08.04.2022 (1606 mal gelesen)
Therion - Symphony Masses: Ho Drakon Ho Megas Dass THERION nach "Beyond Sanctorum" nicht zum einfachen Death Metal zurückkehren, war eigentlich klar. Und nur ein Jahr nach "Beyond Sanctorum" zeigen die Schweden mit "Symphony Masses - Ho Drakon Ho Megas", zu was sie alles fähig sind. Mit Death Metal hat das Album nur noch bedingt zu tun - eher klingt das Album wie ein Sammelsurium vieler Stilrichtungen. Beim ersten Hören mag das Album abstrus klingen, doch im Endeffekt ist es THERION, und man hört es auch raus. Christofer Johnsson und Kollegen haben mit diesem Album nun sämtliche Hemmungen fallen gelassen, und so klingt "Ho Drakon Ho Megas" fast wie ein traditionelles Heavy Metal-Album mit Gothic und Death-Einflüssen. Da geht es mitunter auch mal etwas simpler zu, man höre da 'Dawn Of Perishness' oder man ist - wie bei 'The Eye Of The Eclipse' - etwas progressiver im Songwriting. Düster wird es bei 'Symphoni Drakonis Inferni' und 'The Ritualdance Of The Yezidis', wobei ersterer durch die Synthiklänge überzeugen kann. Gipfeln tut das Ganze im zweiteiligen Titeltrack, wobei der erste Teil aus morbidem und düsterem Death Metal besteht und der zweite Teil mit stampfenden Techno-Beats so manches Ohr zum Bluten bringt. Das Ganze gesungen übrigens in drei verschiedenen Sprachen (Hebräisch, Ägyptisch und Altgriechisch).

Auch das dritte Album "Symphony Masses - Ho Drakon Ho Megas" ist Teil der Hammerheart ReRelease-Offensive, die die Alben zwei, drei und vier als CD am 08. April und später als LP veröffentlicht.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Baal Regnion
02. Dark Princess Namaah
03. A Black Rose
04. Symphoni Drakonis Inferni
05. Dawn Of Perishness
06. The Eye Of The Eclipse
07. The Ritualdance Of The Yezidis
08. Powerdance
09. Procreation Of Eternity
10. Ho Drakon Ho Megas Act 1 - The Dragon Throne
11. Ho Drakon Ho Megas Act 2 - Fire And Ecstasy
Band Website: www.megatherion.com
Medium: CD, LP
Spieldauer: 37:46 Minuten
VÖ: 08.04.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten