Banner, 468 x 60, mit Claim


Primal Fear - Unbreakable

Review von Eddieson vom 20.08.2020 (6102 mal gelesen)
Primal Fear - Unbreakable Auch das neunte Album "Unbreakable" bekommt einen Rerelease geschenkt. Ein Album, welches sich nahtlos in die Diskografie einreihen kann. Aber auch ein Album, welches die gewohnte Tradition der Band aufzeigt. So gibt es flotte Doublebass-Nummern wie 'Strike' oder 'Give Em Hell', dazu gibt es Stampfer wie 'Metal Nation' oder Up-Tempo-Kracher à la 'Bad Guys Wear Black'. Natürlich darf auch eine balladeske Nummer, in diesem Falle 'Where Angels Die', nicht fehlen. Scheepers transportiert mit seinen Vocals über die gesamte Albumlänge eine ganze Menge Emotionen und auch das Gitarren-Duo Karlsson/Beyrodt kann den einen oder anderen Gänsehaut-Moment erzeugen. So wird deutlich, dass sich PRIMAL FEAR mit Leidenschaft und völliger Hingabe den Songs widmen. Das epische 'Born Again' kommt übrigens noch mal als akustische Version am Ende des Albums.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Unbreakable (Part I)
02. Strike
03. Give Em Hell
04. Bad Guys Wear Black
05. And There Was Silence
06. Metal Nation
07. Where Angels Die
08. Unbreakable (Part II)
09. Marching Again
10. Born Again
11. Blaze Of Glory
12. Conviction
13. Night Of The Jumps
14. Born Again (Acoustic Version)
Band Website: www.primalfear.de
Medium: CD, LP
Spieldauer: 64:33 Minuten
VÖ: 21.08.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten