Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Sickening Horror - Chaos Revamped

Review von Metal Guru vom 28.06.2020 (311 mal gelesen)
Sickening Horror - Chaos Revamped SICKENING HORROR sind George Antipatis (Gitarren und Stimmen), Vasilis Antipatis (Becken und Trommeln) und Orestis Ntomis (Bässe). Wer bei DEN Namen griechische Gefühle bekommt, liegt tödlich richtig. Die drei Griechen machen - und darauf kommt Mensch bei DEN Namen nicht zwangsweise - seit 2002 zusammen Death Metal im Stile von CANNIBAL CORPSE, DEATH und SLAYER. DAS behauptet zumindest die Beipackzettel und DER muss es ja wissen! Also schwärmt er gleich weiter (Zitat): "The new album has a more old-school, straight-forward, thrashy approach blending with the primary technical Death Metal style that the band is known for". Große Namen, starke Worte - aber kann die Band ihren Vorbildern/Inspirationen/Einflüssen (und dem Beipackzettel) gerecht werden? Todesmetallischer Tipp: Judge for yourself!

"Chaos Revamped" nennt sich das bereits vierte Album der grottigen Griechen und zählt zehn todesmetallische Lieder in 39 Minuten und sechs Sekunden. Die Lieder haben nicht etwa griechische, sondern englische Titel (und wahrscheinlich auch Texte), was Anbiederung an den internationalen Markt (welcher internationale Markt?) oder/und Tribut an die oben erwähnten Einflüsse/Inspirationen/Vorbilder bedeuten KANN, aber nicht MUSS (was oder wer 'muss' schon?). Aber in welcher Sprache auch immer Titel (oder Texte) - ich verstehe (welch Wunder) kein einziges Wort! Die Musik dafür umso besser/eindeutiger/unmissverständlicher: Hier wird (noch) mit Händen geschlagen/geprügelt/geknüppelt und mit Füßen getreten/gestoßen/gebrochen, dass es eine todesmetallische Freude ist! Doch, die Jungs können ohne Frage spielen und ja, auch die Produktion macht selbst als mittenmaximiertes MP3 'nen guten Eindruck! Einzig die Gitarrensoli hätten SICKENING HORROR sich schenken/uns vorenthalten können - gegen den technisch herausragenden Rest kacken DIE doch ziemlich ab (ok, MEINE Meinung) ...

Kann sich irgendjemand von euch da draußen außer an Moussaka, Ouzo und Tzatsiki noch an die symphonisch-melodisch-folkloristischen Artrocker APHRODITE'S CHILD (inklusive Demis 'Goodbye My Love Goodbye' Roussos oder/und Vangelis '1492 - Conquest Of Paradise', 'Bladerunner', 'Chariots Of Fire' Papathanassiou) erinnern? DIE kamen auch aus Griechenland und waren dekadenlang der einzig(e) progressive Export dieses laulüftigen Landes. Auch Costa 'Anita' Cordalis und Nana 'Weiße Rosen Aus Athen' Mouskouri sind lange her, quasi griechischer Wein von gestern. Heute ist Griechenland doch mehr für seine permanente Pleite, seinen torkelnden Tourismus, seine wackelige Wirtschaft, weniger für (s)eine todesmetallische Szene bekannt, oder? Und dann steigen SICKENING HORROR aus dem mittelmäßigen Meer, revampen das griechische Chaos und belehren uns eines todesmetallisch Besseren - sehr schön!

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Outburst (3:49)
02. Fragments Of Time (3:23)
03. Transmutation (4:39)
04. Cubical Void (3:50)
05. Monarch (3:39)
06. Chaos Revamped (3:44)
07. Dawn of the Sick (3:42)
08. Glacial Warfare (4:17)
09. Loophole (3:28)
10. Fire Imploded (4:35)
Band Website: www.sickeninghorror.com/
Medium: CD
Spieldauer: 39:06 Minuten
VÖ: 29.06.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.06.2020 Chaos Revamped(7.0/10) von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!