Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Hyems - Anatomie Des Scheiterns

Review von T.Roxx vom 26.05.2020 (794 mal gelesen)
Hyems - Anatomie Des Scheiterns Das letzte Album, das ich von HYEMS reviewt habe, war der 2015er Longplayer "Devianz - Dem Menschen Ein Wolf" - wie die Zeit vergeht ... nun liegt mir mit "Anatomie Des Scheiterns" der neue Longplayer vor - in der Zwischenzeit scheint mir bis auf eine EP nichts an neuen Veröffentlichungen der Band entgangen zu sein. Also hören wir mal gespannt rein und schauen, was es Neues im Hause HYEMS gibt.

Der Opener 'Triumph Des Scheiterns' beginnt mit einem zünftigen Marschrhythmus, der vor dem geistigen Auge Infanterieeinheiten aus dem 18. Jahrhundert marschieren lässt. Die Themen Scheitern und Krieg liegen ja naturgemäß so nah beieinander wie Sieg und Niederlage. Die Texte des Albums befassen sich insgesamt mit dem Scheitern in den verschiedensten Ausprägungen und auf allen Ebenen. Musikalisch sind sich HYEMS treu geblieben und spielen auch weiterhin sehr melodisch geprägten Black Metal in abwechslungsreichen Tempo-Gefilden. Dabei hat zum Beispiel gerade 'Siechtum - Briefe Vom Ende' einen geradezu hymnischen Charakter, der noch durch die Twin-Leads der Gitarren verstärkt wird. 'In Diesem Graben' geht nicht weniger hymnisch, dafür aber vom Tempo her wesentlich rabiater zu Werke; als interessanter Kontrapunkt dazu kommt der langsame Gesang von A.E.J. sehr gut, der wie immer über der Musik thront. Leider nutzt sich der Effekt zwischen dem thronenden, eher langsamen Gesang und schnellen Hintergrund-Geknüppel allerdings auf der Langstrecke etwas ab, wie 'Zerwürfnis Im Tal Josephat' schon sehr schnell zeigt. Denn die Erhabenheit des Gesangs nimmt der Musik viel von der für Black Metal typischen Bosheit. Ich würde mir wünschen, dass A.E.J. hier und da etwas schneller und fieser ins Mikro keifen würde. Ein Highlight ist das abschließende 'In Ketten', das im Mittelteil mit einem sehr atmosphärischen Gitarrenpart aufwartet.

Unter dem Strich ist einerseits jeder der teils überlangen sieben Tracks sehr abwechslungsreich gestaltet, allerdings erscheinen mir die Songs auch weitestgehend sehr ähnlich, wenn nicht sogar identisch strukturiert. Irgendwann kann das Ohr schon voraussagen, wie sich der Song weiterentwickelt, was ein bisschen schade ist. Ich habe das Gefühl, dass die Band es sich so ein bisschen in ihrer Komfortzone bequem gemacht hat; kompositorisch verstehen die Jungs ihr Handwerk, keine Frage. Aber ich hätte mich zur Auflockerung auch mal zwischendurch über eine zwei- bis dreiminütige Raserei gefreut. Aber nichtsdestotrotz haben wir es hier wieder mit einem tollen Album zu tun, das die Fanschar von HYEMS sicher erneut nicht kaltlässt. Wer etwas mit melodiösem Black Metal anfangen kann, sollte diesem Album eine Chance geben.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Triumph Des Scheiterns
02. Siechtum – Briefe Vom Ende
03. Vom Bankrott Einer Seele
04. In Diesem Graben
05. Zerwürfnis Im Tal Josaphat
06. Morgendämmerung
07. In Ketten
Band Website: http://www.hyems.net/
Medium: CD
Spieldauer: 47:57 Minuten
VÖ: 01.05.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.05.2020 Anatomie Des Scheiterns(8.0/10) von T.Roxx

21.12.2015 Devianz - Dem Menschen Ein Wolf(9.5/10) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!