Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Memoriam - Requiem For Mankind

Review von Eddieson vom 18.06.2019 (829 mal gelesen)
Memoriam - Requiem For Mankind FIRESPAWN, SINSAENUM, BLOODBATH und MEMORIAM, nur um einige zu nennen. Death-Metal-Supergroups, die durchaus gute bis sehr gute Alben in die Regale gestellt haben. Klar darf man darüber diskutieren, Musik ist eine subjektive Wahrnehmung und jeder hat seinen eigenen Geschmack. Ich für meinen Teil muss sagen, dass mir MEMORIAM und ihre Alben durchaus gefallen. Gut, mit "The Silent Vigil" hat man produktionstechnisch jetzt nicht das gelbe vom Ei geliefert, aber darüber kann ich hinwegsehen. Auch vom Songwriting her gibt es keine großen Innovationen, auch auf dem neuen Output "Requiem For Mankind" gibt es die nicht. MEMORIAM sind und bleiben solider Death Metal der britischen Schule. Da gibt es schnelle Parts, langsam Walzendes und schön getriebende Doublebass-Parts. Insgesamt klingt das alles sehr dynamisch und straight auf den Punkt. Keine besonders ausladene Instrumental-Parts und ein Sänger, der wieder in die Spur gefunden hat und seine besten BOLT-THROWER-Growls ins Mikro brüllt.

Soundtechnisch hat man ein sehr voluminöses und druckvolles Teil produziert, bei dem der Gesang perfekt in die Songs eingemischt wurde. Die Gitarrenarbeit lässt sich durchaus hören, 'Never The Victim' macht diesbezüglich besonders Spaß, 'Refuse To Be Led' hält eine paar schöne Melodien bereit und das schon veröffentlichte 'Shell Shocked' ist einer der schnelleren Nummern des Albums. Lediglich den instrumentalen Rausschmeißer mit knapp vier Minuten Länge, finde ich etwas überflüsig.

Drei Alben in drei Jahren. Klar, da kann man von einem Schnellschuss sprechen, aber MEMORIAM haben Bock und das hört man auch. Die Songs klingen nicht nach halbgar oder nicht durchdacht. Sie klingen nach Leidenschaft und Liebe zum Death Metal. Natürlich wird aber auch dieses Album wieder für Diskussionen sorgen, aber bitte tut der Band den Gefallen und vergleicht sie nicht mit BOLT THROWER, das wird MEMORIAM nicht gerecht. Nehmt die Band als eigenständige Band und ihr bekommt mit "Requiem For Mankind" ein erstklassiges Death-Metal-Album.

Lest auch dazu mein Interview mit Karl.



Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Shell Shocked
02. Undefeated
03. Never The Victim
04. Austerity Kills
05. In The Midst Of Desolation
06. Refuse To Be Led
07. The Veteran
08. Requiem For Mankind
09. Fixed Bayonets
10. Interment
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 48:08 Minuten
VÖ: 21.06.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.03.2017 For The Fallen(9.0/10) von Eddieson

18.06.2019 Requiem For Mankind(9.0/10) von Eddieson

18.02.2017 The Hellfire Demos II(7.5/10) von Eddieson

05.04.2018 The Silent Vigil(8.0/10) von Eddieson

Interviews

30.05.2019 von Eddieson

Specials

21.03.2017 MEMORIAM - Ein Track-By-Track-Special zu "For The Fallen" (von Eddieson)

Liveberichte

10.03.2018 Andernach (Juz-Liveclub) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!