MyGrain - Orbit Dance

Review von Lestat vom 28.06.2006 (8366 mal gelesen)
MyGrain - Orbit Dance MYGRAIN veröffentlichen mit "Orbit Dance" ihr Debutalbum. Allgemein lässt sich wohl sagen, dass Debutalben in letzter Zeit immer stärker wurden. MYGRAIN bestätigen das aufs Neue: "Orbit Dance" ist ein technisch sauber eingezocktes Brett mit eigängigen Gesangsmelodien genauso wie harten Shouts, besonders hervorzuheben sei hier 'Darkbound'.
Pausen sucht man auf dieser CD vergebens. Das Gaspedal wird fast durchgängig durchgedrückt, teils eher stampfend-groovig, meist jedoch straight ahead. Besonders angenehm ist, dass die Skandinavier irgendwo versuchen ihren eigenen Weg zu gehen: Zum größten Teil blasen sie finnischen Melodic Death in die Umwelt, teilweise sind aber auch Stilelemte des modernen amerikanischen Gebolzes, vorallem im Opener 'Plastic', drin. Keyboarderin Eve gibt dabei dem Gesamtwerk stets noch einen veredelnten Anstrich.
Einziges wirklich erwähnenswertes Manko ist der Sound, da sich manchmal doch zu viel im Midton bereich tummelt und dadurch etwas matschig wird. Aber abgesehen davon ist die Scheibe für Fans dieses Genres lohnend und sollte eines Blickes gewürdigt werden.
Anspieltipps sind das schon erwähnte 'Darkbound' und 'W.I.F.'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Plastic
02. Cold Reflection
03. W.I.F.
04. Pitch-Black
05. Darkbound
06. Humanimal
07. Misery Assembly Line
08. Downfall
09. Orbit Dance
10. Veil Of Sun
11. Hollowgram
Band Website: www.mygrain1.com
Medium: CD
Spieldauer: 44:52 Minuten
VÖ: 19.04.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten