Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Interview mit Lenny von Dust Bolt

Ein Interview von Musty vom 05.03.2019 (2788 mal gelesen)
Während der Tour zum neuen Album "Trapped In Chaos" hat DUST BOLT-Sänger und Gitarrist Lenny etwas Zeit freischaufeln können, um uns ein paar Fragen zur neuen Scheibe, der aktuellen Tour und seiner Sicht auf die Szene zu beantworten.

Hallo Jungs, wie geht's euch? Die Promophase gut überstanden?

Lenny: Hey Roy! Ja wir haben sie ganz gut überstanden ;)

"Trapped In Chaos" ist jetzt ein paar Wochen draußen. Wie sind die Reaktionen der Leute auf euer Album?

Lenny: Die Reaktionen sind super! Wir haben jetzt auch schon die drei ersten Live Shows unserer Tour absolviert und die neuen Songs sind live der Knaller. Aber auch für uns ist es schön, nach dieser stressigen Phase und der ganzen Entstehungsgeschichte des Albums jetzt einfach mal das Ding in die Hand zu nehmen und zu sagen: "Cool Alter, das ist jetzt wirklich endlich draußen." imgright

Vergleicht man die neue Scheibe mit den älteren Werken, merkt man, dass sich im Songwriting etwas getan hat. Die Songs wirken reifer und ausgefeilter. Wie seht ihr das?

Lenny: Ja, definitiv. Wir werden ja auch älter, haha. Nein im Ernst, wir sind jetzt Mitte zwanzig und lernen durchgehend so viel hinzu - im Leben und in der Musik. Der eigene Musikgeschmack und das Verständnis weitet sich aus. All das spielt eine Rolle. Und ich kann nur sagen, dass "Trapped In Chaos" genau das ist, was wir zu 100 Prozent tun wollten.

Habt ihr eine besondere Herangehensweise beim Songwriting? Manche Bands schreiben nur im Studio, andere Musiker nur während sie auf Tour sind. Wie war es bei "Trapped in Chaos"? Teilt ihr euch das Songwriting gleichmäßig auf oder habt ihr ein bis zwei Zugpferde, die das in die Hand nehmen?

Lenny: Bei uns ist das ein eher stiller Prozess. Ich schreibe hauptsächlich und ich schreibe dauernd – auch wenn ich nicht schreibe. Also zumindest nicht bewusst. Ich kenne keine einzige Sekunde ohne Musik in meinem Kopf und daher passiert dort erstmal ziemlich viel und ich versuche es, anhand von Worten oder in bestimmten Momenten den anderen Jungs zu erzählen. Meistens sind wir da auch immer auf demselben Dampfer und alle sind gespannt was passiert, wenn wir dazu die ersten Töne spielen. Im Herbst 2017 haben wir angefangen die ersten beiden Songs zu erarbeiten und dann haben wir auf März 2018 das Studio gebucht. Wir brauchten noch zehn Songs und ich hatte acht im Kopf. Ich liebe es, mit Deadlines zu arbeiten und sich selbst in unbequeme Situationen und Druck zu bringen. So fordert man sich selbst alles ab, so entsteht ein Kampf und so entsteht Kunst. Metal aus einer bequemen Position heraus zu machen, sehe ich als falsch.

Im Februar/März steht eure erste Headliner-Tour an. Die findet gleich in recht großen Clubs wie dem Dresdner Beatpol statt. Wie groß ist eure Vorfreude auf die nächsten Tage und Wochen?

Lenny: Die Vorfreude ist RIESIG. Wir können es kaum erwarten und das neue Set fühlt sich unfassbar gut an. You are not prepared.

Mit "Trapped In Chaos" habt ihr jetzt euer viertes Album draußen und dementsprechend viele Songs. Inwieweit mischt ihr eure Setlists durch? Habt ihr einen festen Stamm an ausgewählten Songs, die "einfach nicht fehlen dürfen" und variiert den Großteil der Songs oder setzt ihr auf eine mehr oder weniger ähnliche Setlists?

Lenny: Wir basteln ständig, aber natürlich war es diesmal eine enorme Herausforderung und manchmal muss man einfach eiskalt Songs aus dem Set schmeißen. Aber wir haben einen Pool an Songs und eine grobe Liste auf die wir zurückgreifen. Mit den Erfahrungen der Shows feilen oder tauschen wir dann auch gerne mal.

imgcenter

Habt ihr neben den üblichen Verdächtigen wie KREATOR, METALLICA und Co. noch weitere musikalische Einflüsse, die man auf den ersten Blick nicht vermutet?

Lenny: Ach, da gibt es so viele. Ich höre täglich mehrere Stunden Musik und Metal ist da nur ein Teil davon. Also ja, ganz klar. Ich ziehe da keine Grenzen.

Gerade in Deutschland erleben wir in den letzten Jahren ein Thrash Metal-Revival, viele junge Bands, die sich an die alten Helden orientieren. Wie seht ihr die aktuelle Szene, deren Teil ihr ja auch seid?

Lenny: Sie ist gut! Es gibt wahnsinnig viele talentierte und ambitionierte Bands! Gerade aus dem Süden bei uns wimmelt es nur so an coolen (Thrash)Metal Bands! Der Knackpunkt ist der, ob all diese Bands den Sprung schaffen. Dabei meine ich, über eine lokale oder nationale Größe hinauszuwachsen. Dafür musst du hart arbeiten und viel touren, was nicht jeder Band bzw. ihren Mitgliedern möglich ist. Auch für uns ist DUST BOLT nur ein Hobby, als eine finanzielle Perspektive. Aus persönlicher und idealistischer Sicht ist es weit mehr als das. Wir gehen viele Opfer und Kompromisse ein um so viel spielen zu können wie wir es tun. Da das nicht jede Band schafft, fallen leider auch manche mit der Zeit wieder weg. Das ist schade und unnötig. Drum wünsche ich mir mehr Support von den alten Helden, die jungen Bands mit an Bord zu holen. Anstatt Tourenpackages zu schnüren, in denen die alten Hasen sich alle zusammenrotten und der Altersdurchschnitt 55+ auf der Bühne ist. Ich weiß, dass auch die alten Hasen ums Überleben kämpfen, aber so wird (Thrash) Metal aussterben. In meiner Meinung ist es Zeit, den jungen Wilden den Platz zu überlassen.

Der Zeitgeist dieser Tage redet oftmals nur noch von Downloads und Streaming. Geht ihr da mit oder holt ihr euch Alben klassisch als CD oder Vinyl?

Lenny: Das ist heutzutage wichtiger als physische Exemplare, ja. Ich persönlich bin kein großer Fan davon, verurteile aber natürlich niemanden der downloadet oder streamt. Ich persönlich entdecke viel via YouTube und Bandcamp und kaufe mir dann die CDs früher oder später, sobald mein Geldbeutel es hergibt. ;) Viele meiner Freunde sammeln aber aktiv Vinyl!

Schauen wir etwas in die Zukunft: Was sind eure nächsten Pläne? Plant ihr etwas in der Festival-Saison?

Lenny: Ja wir haben coole Festival Shows wie das Bang Your Head oder Summerbreeze und weitere! Ehrlich gesagt plane ich viel und Großes haha! Be prepared!

Ich danke euch für die Zeit, die ihr euch genommen habt. Möchtet ihr den Leuten da draußen noch etwas Abschließendes sagen?

Lenny: Wir sind momentan auf Tour! Checkt die Daten aus und kommt vorbei! Musik ist eine wundervolle Sache. Bis bald! Lenny

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.02.2019 Trapped In Chaos(7.5/10) von Musty

Interviews

05.03.2019 von Musty

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!