Freeways - Dark Sky Sanctuary

Review von Wulfgar vom 06.06.2024 (953 mal gelesen)
Freeways - Dark Sky Sanctuary FREEWAYS ist eine Band aus Kanada, die sich 2014 gründete und uns dieser Tage mit ihrem aktuellen Album "Dark Sky Sanctuary" (zu Deutsch in etwa Lichtschutzgebiet) beehren.

Die Mucke des Quartetts mäandert zwischen recht klassisch anmutendem Hard Rock und frühem Heavy Metal. Dieser Ansatz ist natürlich nicht neu und bedarf daher ganz dringlich einem Alleinstellungsmerkmal. Um es kurz zu machen, das ist genau das, was der Band fehlt. Weder der auf alt getrimmte Sound der Platte noch die zuweilen arg altmodischen Songstrukturen ändern daran etwas. Unterm Strich bleibt von der Mucke so gut wie nichts im Gedächtnis. Es gibt zwar ein, zwei Lichtblicke wie etwa 'Travelling Heart' (sehr cooles Intro) oder 'Give Em The Gears' (Old School Metal Gaspedal), aber das bleibt die Ausnahme. Die Gitarrenarbeit ist zuweilen recht cool, kann aber den Braten für FREEWAYS auch nicht retten.

Tja, das war unterm Strich einfach nichts für mich, für euch wahrscheinlich auch nicht, es sei denn, ihr seid glühende Fans von Bands, die klingen wie vorgestern. Cheers, euer Wulfgar.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Forever Protected
02. Can't Deny Destiny
03. Give Em The Gears
04. Dark Sky Sanctuary
05. Travelling Heart
06. Fortune's Favourite
07. Private Myth
08. Cracked Shadow
Band Website: www.facebook.com/Freeways410/
Medium: CD, digital
Spieldauer: 33:18 Minuten
VÖ: 26.04.2024

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten