Pestilence - Malleus Maleficarum (2023 Remaster)

Review von Eddieson vom 09.07.2023 (1955 mal gelesen)
Pestilence - Malleus Maleficarum (2023 Remaster) "Malleus Maleficarum" zählt als echter Klassiker im Death Metal. Auch wenn das Debüt der Niederländer noch stark vom deutschen Thrash Metal beeinflusst wurde, lässt sich schon auf dem ersten Album erkennen, wohin die Reise der Band gehen soll.

Nachdem das Album ja jüngst erst von Hammerheart re-released wurde, haben sich nun Agonia Records der Sache noch mal angenommen und "Malleus Maleficarum" neu mastern lassen. Übernommen hat den Job Satanic Audio, die auch schon für BEHEMOTH, ME AND THAT MAN und einige andere an den Reglern gesessen haben. Dabei haben sie hier einen guten Job gemacht. Das Album hat sich seinen alten Sound bewahrt, dennoch klingt es druckvoll und akzentuiert. Okay, ob es nun wirklich nötig gewesen ist das Teil noch mal neu zu mastern, sei mal dahingestellt. Aber letztendlich ist auch egal mit welchem Sound, das Teil gehört einfach in jede Sammlung.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Antropomorphia
02. Parricide
03. Subordinate To Domination
04. Extreme Unction
05. Commandments
06. Chemo Therapy
07. Bacterial Surgery
08. Cycle Of Existence
09. Osculum Infame
10. Systematic Instruction
Band Website: www.pestilence.nl
Medium: CD, LP, MC
Spieldauer: 38:14 Minuten
VÖ: 30.06.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten