John Diva & The Rockets Of Love - The Big Easy

Review von Stormrider vom 20.03.2023 (1410 mal gelesen)
John Diva & The Rockets Of Love - The Big Easy Puhhhh. "Ich hoffe, da kommt noch was", denkt man sich, als das Intro von "The Big Easy" durch die Kalotten gesäuselt kommt. Das dritte Album der Liebesraketen um die Diva John startet so gemächlich, wie man es sich nur vorstellen kann. Zum Glück kann der anschließende Titeltrack dann schon etwas mehr Spaß in den Pool bringen, in dem sich der Fronter auf dem Cover räkelt. Und der Slogan "Make Love Great Again" kommt zwar etwas spät, nachdem Mister Trump abgelöst wurde, ist aber natürlich nicht minder charmant. Und schon ist man mittendrin im Glamrock, wie ihn die Band schon seit jeher spielt. Sonne, Bier, BBQ, ein Pool mit Hai und Rock! Was will der geneigte Sleazer mehr? Nicht viel, und das hat uns der liebe Gott ja zum Glück auch gegeben, wie 'God Made Radio' weiß, dessen auf Songtiteln basierende Bridge schon ein kleines Highlight darstellt. 'Runaway Train' ist dann keine melancholische Covernummer des 90er Ausreißerhits von SOUL ASYLUM, sondern funktioniert als Gute-Laune-Rocker. Danach kommt die gute Laune aber erst mal nicht mehr aus dem Song selbst heraus, sondern man muss aufgrund der Hmmmm Hmmmms und des Reimklassikers von Fire auf Desire bei 'Thunder' eher schmunzeln. Leider läutet das dann auch schon das abfallende Niveau von "The Big Easy" in der zweiten Albumhälfte ein. Denn jetzt wird es teilweise sehr beliebig. Klar, man kann zu dem Sound bestens cruisen, kochen oder auch die holde Maid verführen, aber wirklich rocken tut es nicht mehr. Hier sei als Beispiel mal 'Boys Don't Play With Dolls' genannt. Coole und zeitgemäße Aussage, leider verpackt in einen lahmen Song, und auch das folgende 'The Limit Is The Sky' lädt nicht gerade dazu ein, eben in diesen aufzusteigen. Zum Glück kommt mit 'Capri Style' dann noch ein Track, der wieder etwas mehr Pfiff hat, bevor 'Wild At Heart' das Album beschließt aber alles andere als wild daherkommt. In Summe ist das dritte Album von JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE leider eine zwiespältige Angelegenheit, da sich die locker-flockig rockenden Adult Oriented Rock-Momente mit gediegener Langeweile duellieren.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. California Rhapsody
02. The Big Easy
03. God Made Radio
04. Runaway Train
05. Thunder
06. Believe
07. Back In The Days
08. Hit And Run
09. Boy’s Don’t Play With Dolls
10. The Limit Is The Sky
11. Capri Style
12. Wild At Heart
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 46:13 Minuten
VÖ: 17.03.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten