The New Death Cult - Super Natural

Review von Damage Case vom 20.03.2023 (1112 mal gelesen)
The New Death Cult - Super Natural 2019 ließen die Norweger mit ihrem selbstbetitelten Debüt bereits aufhorchen. Ihr locker vorgetragener Mix aus QUEENS OF THE STONE AGE, BIFFY CLYRO, FOO FIGHTERS und frühen COLDPLAY weiß definitiv zu gefallen. Wie bei Skandinaviern üblich, liegen auch THE NEW DEATH CULT catchy Songwriting, erinnerungswürdige Hooks und hymnenhafte Melodien quasi im Blut. Das hat sich mit dem neuen Album "Super Natural" kein Stück geändert. Schon das Cover erinnert stark an die Musik der vorgenannten Referenzen zu deren Karrierephasen vor circa zwanzig Jahren. Und was die Hülle verspricht, hält der Inhalt auch. Die zwölf Songs, aufgenommen im Ocean Sound Recordings im norwegischen Giske, wissen allesamt zu gefallen und könnten jeder für sich als Single veröffentlicht werden. Im achten Jahr ihres Bestehens haben die Jungs eine Formel gefunden, die Eingängigkeit auswirft, aber nicht anbiedert. Mehr Worte gibt es nicht zu verlieren. Das Album rockt durch, peinliche Balladen oder zu moderne Sounds wurden dankenswerterweise ausgelassen.

Fazit: THE NEW DEATH CULT erfinden nichts neu, doch sie spielen ihren modernen Alternative Rock auf erstaunlich hohem Niveau von der ersten bis zur letzten Note durch. Im Ernst: Mit entsprechender medialer Unterstützung könnten Band und Album richtig groß werden - ihr habt es zuerst hier gelesen.

Drei Anspieltipps: 'High + Low' ist ein astreiner Hit, moderner Rock ohne überproduziert oder zu gewollt daher zu kommen. 'Machines' ist fast schon fluffig und positiv, wobei man sich dabei erwischt, dass einem das als hart rockenden Metaller sogar gefällt! 'Alive' rockt schwer und hat eine Weltklassemelodieführung des Gitarristen Eirik Naess, mit der sich sein Bruder und Sänger Jon Vegard nicht nur in diesem Lied tolle Duelle liefert.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Different / One Blood
02. High + Low
03. Antidote
04. Superglue
05. Machines
06. Another World
07. Get Ready
08. Devious Moves
09. Shards
10. The Slide
11. Alive
12. The World
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 43:43 Minuten
VÖ: 17.03.2023

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten