Battle Beast - Circus Of Doom

Review von Elvis vom 19.01.2022 (2223 mal gelesen)
Battle Beast - Circus Of Doom BATTLE BEAST spalten genau wie etwa SABATON die Geister: Entweder man liebt die Musik der Band oder man kann sie nicht ab. Mittlerweile sind die Finnen bereits bei Album Nummer sechs angekommen, das dritte Album seit dem Split von Bandgründer Anton Kabanen, der bekanntlich seitdem auch ziemlich erfolgreich BEAST IN BLACK an den Start gebracht hat. Und man kann vorwegnehmen: Wer BATTLE BEAST bislang mochte, wird auch von "Circus Of Doom" nicht enttäuscht werden.

Man hat sich diesmal eine Zirkus-Thematik im Groben als als Aufhänger genommen, doch letztlich geht es jenseits des Titeltracks eigentlich nicht darum, sondern um eine Vielzahl von Themen. Klar, der Titeltrack spricht für sich, aber 'Master Of Illusion' etwa handelt von einer gierigen, egoistischen Person, bei der es sich um die eine Seite einer toxischen Beziehung oder auch einen diabolischen Politiker handeln könnte. 'Where Angels Fear To Fly' handelt im Gegenzug von Menschen, die die Welt besser gemacht haben, 'Place That We Call Home' wiederum von der Suche nach dem eigenen Platz in der Welt. Musikalisch fahren die Finnen die gewohnten harten Geschütze auf, die Gitarren knallen ebenso wie die Keyboards alles umweben, und über all dem thront eine Noora Louhimo, die sich im wahrsten Sinne des Wortes die Seele aus dem Leib singt. Die Produktion ist wuchtig und knallt gut durch, und letztlich ist es erstaunlich, wie flott die 41:28 Minuten der regulären Spielzeit vorbeigehen. Tatsächlich gibt es bei den Songs immer wieder das eine oder andere neue Detail zu entdecken, was einem beim ersten Hören so gar nicht aufgefallen ist. Habe ich erwähnt, dass natürlich bei all dem verdammt viel Melodie geboten wird?

Wer BATTLE BEAST mag, bekommt mit "Circus Of Doom" eines der besten Alben der bisherigen Bandgeschichte zu hören und wird sicherlich viel Freude haben. Kritiker wird man damit natürlich weiterhin nicht bekehren, doch ich glaube, das wird der Band relativ egal sein. Die angekündigte passende Produktion zur Tour wird dem ganzen Spaß dann wohl noch mehr Dimension verleihen. Eigentlich kann es mit diesem Album für BATTLE BEAST nur weiter aufwärts gehen.

Anspieltipps: 'Circus Of Doom', 'Master Of Illusion'

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Circus Of Doom (4:57)
02. Wings Of Light (4:06)
03. Master Of Illusion (4:08)
04. Where Angels Fear To Fly (3:56)
05. Eye Of The Storm (4:26)
06. Russian Roulette (4:15)
07. Freedom (3:43)
08. The Road To Avalon (4:29)
09. Armageddon (3:42)
10. Place That We Call Home (3:46)
Band Website: www.facebook.com/battlebeastofficial
Medium: CD
Spieldauer: 41:28 Minuten
VÖ: 21.01.2022

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten