Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Rocking Corpses - Death Blues

Review von Elvis vom 29.07.2021 (1151 mal gelesen)
Rocking Corpses - Death Blues Bereits seit 2007 bestehen die finnischen ROCKING CORPSES in lockerer Form. Noch als Projekt erschien im Jahr 2011 das Debütalbum "Rock 'n' Rott". Geschlagene zehn Jahre dauerte es also, bis nunmehr das zweite Album "Death Blues" aus den Startlöchern gekommen ist, allerdings hat man es seit dem Jahr 2017 (aufgrund der eigentlich bestehenden Band GRIT) zur vollständigen Band gebracht, was auch livetechnisch die Möglichkeiten eröffnet.

Thementechnisch gibt es natürlich einen starken Horroreinschlag, während musikalisch eine wilde Mischung aus Rock, Death und Blues am Start ist. Klar, man könnte jetzt denken, dass es hier quasi eine Art härtere Version von LORDI gibt, doch die Parallelen sind klanglich eigentlich eher überschaubar. Mir gefällt der gelegentliche Growl-Part (das ist natürlich Teil des Death-Einschlags) persönlich deutlich weniger als der klare, aber dennoch düster-reibeisige Gesang von Sänger Leper Laze. Abwechslung kann man durchaus finden, wobei ich die Stärken des Albums eher in den bluesig-relaxten Parts und Titeln sehe als in den flotten, aber eher rumpeligen Songs. Die dabei staubige Atmosphäre tut dem Ganzen für mein Gefühl besser. Mag sein, dass das auch ein wenig an der eher rumpeligen Produktion liegen könnte, aber der kann man ja auch einen gewissen Charme zugestehen. Als allzu polierte Hochglanz-Produktion würde diese Musik ohnehin eher nicht funktionieren.

Wer also mit dieser Beschreibung was anfangen kann, darf den ROCKING CORPSES dementsprechend gerne näher treten. Da hier aber doch auch noch ein bisschen Luft nach oben ist und Eingängigkeit (LORDI haben die ja doch sehr oft) eher Mangelware, bleibt es wohl eher bei einer Empfehlung für Interessierte als die breite Masse.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. There Will Be Death (intro)
02. Body
03. Buried
04. As High As You Can Get
05. Rocking Corpses Part II
06. Derailed
07. Drinking With The Dead
08. Another Day In Casket
09. Losing Day
10. Necrophilove
11. Death Is Something To Die For
12. War For Doom
Band Website:
Medium: digital
Spieldauer: 45:08 Minuten
VÖ: 02.07.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.07.2021 Death Blues(6.5/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!