Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

John Diva & The Rockets Of Love - American Amadeus

Review von Elvis vom 25.02.2021 (1634 mal gelesen)
John Diva & The Rockets Of Love - American Amadeus JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE haben mit ihrem Debüt-Album gehörig Staub aufgewirbelt und viele Sympathien sammeln können. Ob man die selbstgestrickte und dabei durchaus ausgefeilte Legende der ehemaligen Cover-Band nun glauben möchte oder nicht, ist dabei eher nebensächlich. Dass der leichte deutsche Akzent von JOHN DIVA tatsächlich auf exzessiven SCORPIONS-Konsum zurückgeht, möchte ich etwa mal eher als charmante Ausrede zur Herkunft abtun. Doch sei’s drum, es geht ja im Grunde doch mehr um die Musik. Gab es beim Debüt bereits strammen Hard Rock im Stil der Großen der goldenen 80er, so darf man beim nun vorliegenden zweiten Werk “American Amadeus” sicherlich grundsätzlich schon mal mehr davon erwarten, schließlich kam die Mischung ja allseits gut an, oder?

Das stimmt im Grundsatz auch, und wer also generell mit Hard Rock und Glam Metal aus den 80ern etwas bis viel anfangen kann, wird auch von “American Amadeus” nicht enttäuscht werden. Allerdings haben JOHN DIVA & THE ROCKETS OF LOVE die Ambitionen diesmal doch deutlich hochgeschraubt. Das neue Album kommt nämlich deutlich verspielter und schnörkeliger daher. Bereits im Opener ist so also auch mal Platz für ein Banjo und die Allusion an FALCO ist natürlich auch im Titeltrack nicht nur im Namen. Klar, dass da auch Mozart noch mitverwurstet wird, oder? Wer also wirklich nur ganz stumpfe Songs erwartet, könnte im ersten Moment vielleicht etwas überfordert sein. Das wäre jedoch schade, denn insgesamt passt hier nämlich alles zusammen: gutes, eingängiges Songwriting, fähige Instrumentalsektion und ein Gesang, der genau auf die Songs passt. Die Produktion ist auch ok, was will man also mehr? Klar, lyrischer Tiefgang ist hier ebensowenig zu erwarten wie bei STEEL PANTHER, dafür jedoch kaum Zoten.

“American Amadeus” ist somit ein weiteres tolles Album geworden, und wer die Band schon mal live gesehen hat, weiß auch, wie gut die Burschen eingespielt sind. Hoffentlich kann man das dann bald auch live erleben - wenn die Umstände es wieder hergeben.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Voodoo, Sex And Vampires
02. American Amadeus
03. Soldier Of Love
04. Bling Bling Marilyn
05. Champagne On Mars
06. Weekend For A Lifetime
07. Karmageddon
08. Wasted (In Babylon)
09. Movin' Back To Paradise
10. Drip Drip Baby
11. This Is Rock 'n' Roll
12. 2 Hearts
13. Star Of Rock (Bonus Track)
14. Blonde Black Red Brunette (Bonus Track)
15. American Amadeus (Orchestral Bonus Track)
Band Website:
Medium: CD, 2LP
Spieldauer: 57:48 Minuten
VÖ: 15.01.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.02.2021 American Amadeus(8.5/10) von Elvis

Liveberichte

13.04.2019 Stuttgart (LKA Longhorn) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!