Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Darkenhöld - Arcanes Et Sortilèges

Review von Andre Friebel vom 21.01.2021 (1120 mal gelesen)
Darkenhöld - Arcanes Et Sortilèges Eine wahre Freude, als das neue Album von DARKENHÖLD bei mir im Briefkasten war. Spätestens nach dem ersten kurzen Reinhören war ich von dem Werk schon arg begeistert. Zugegeben: Bis dato hatte ich von der französischen Band nichts mitbekommen, was ich aber jetzt schnellstens nachholen werde. Die Franzosen haben ja bereits mehrere Longplayer veröffentlicht und sind mit ihrem Trio nicht wirklich unbekannt. Scheinbar habe ich bei der Kapelle hinter dem Mond gelebt. Aber so kommt die Erkenntnis und man sagt ja so schön, dass diese einen besser jetzt heimsucht als nie. Dem Beiheft konnte ich jedenfalls entnehmen, dass die Band wohl live mit zwei weiteren Musikern agiert, die auch allesamt im Beiheft erwähnt sind wie die anderen Mitglieder natürlich auch.

Der Silberling liegt nun also in Form eines Digi Paks vor mir. Als erstes muss ich hier erwähnen, dass das Format recht schön gestaltet wurde von der Aufmachung her. Es lässt sich zu jeder Seite aufklappen und das besagte Beiheft ist natürlich auch dabei, welches neben den französischen Texten auch zahlreiche Bilder bietet, die nicht in das typische schwarz/weiss Muster fallen wie man es von etlichen Band aus dem Black Metal Genre kennt. Allerdings wird einem mit "Arcanes & Sortilèges" auch kein reiner Black Metal geboten. Viel mehr haben die Jungs es geschafft viele Einflüsse einfließen zu lassen. Was am Ende dabei raus gekommen ist, ist eine Portion rauer Urgewalt mit mittelalterlichen Elementen wie Flöte sowie Chorgesänge und so weiter, was das Gesamte zu einem Paket macht, das mich zu ziemlich auf der gesamten Linie überzeugt. Die gesamten Lieder sind voll bestückt mit feinsten Wechseln von Tempo; Gesang und Einflüssen. Allerdings kommt die Härte hier nicht zu kurz.

Neun Songs werden hier zum Besten gegeben bei einer Spielzeit von gut 46 Minuten. Der Opener 'Oriflamme' legt direkt bombastisch los wie eine Fontäne. Fette Gitarrenriffs sowie hämmernde Drums knallen durch die Boxen. Die keifenden, düsteren Vocals schmiegen sich schnell ein und so verliert man sich quasi sofort in der Musik. Immer wieder kommt es zu gut gespielten Gitarrenparts die schon majestätisch wirken, was sich wiederum wie ein roter Faden durch das Album zieht wie auch die Tatsache, dass einem zudem noch cleane Vocals geboten werden wie auch besagte Chöre.

Lied 3 ('Incantations') beinhaltet eine längere Akustikgitarrenpassage, die mich gerade bei dem Song besonders anspricht. Beendet wird hier alles mit einem fetten und langen Riff mit den magischen Saiten. So geht dann auch weiter mit dem nächstem Lied. Nach gut einer Minute Spielzeit bekommt man ordentlich cleane Vocals geboten. Nahezu träumerische Gitarrenriffs untermalen das auf beste Weise. Bei 'Héraldique' ist sehr erwähnenswert, dass nach etwa zweieinhalb Minuten feinste Tastenklänge auf einen einwirken, die mit einem Donner enden. Ab der fünften Minute setzen dann wieder die sanften Gesangsart ein wie kurz später ein Chorgesang, der ruhig musikalisch begleitet wird. Song sieben geht nach diesem kurzen besinnlichen Teil wieder mit Vollgas los. Das letzte Stück 'Dans Le Cabinet De l'Archimage' ist instrumental und an sich sehr ruhig gehalten mit seinen knapp drei Minuten. Aber das ist auch gut so, denn nach diesen paar Minuten kann ich nur empfehlen, die Wiedergabetaste am Player zu drücken und weiter geht es mit dieser Hammer-Veröffentlichung. Diese ist zwar schon ein wenig her, aber wie ähnlich geschrieben: Besser spät als nie um "Arcanes & Sortilèges" Zeit zu widmen.

In meinen Augen jetzt schon ein Album, was mir lange nicht aus dem Kopf geht. Sehr zum Positiven natürlich. Daher auch meine Punktebewertung bei dieser extrem guten Veröffentlichung!

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01.Oriflamme
02.L'ost de la Forteresse
03.Incantations
04.Mystique de la Vouivre
05.La tour de l'Alchimiste
06.Héraldique
07.Le Bestiaire Fantastique
08.Le Sanctuaire Embrasé
09.Dans le Cabinet de l'Archimage
Band Website: www.facebook.com/Darkenhold
Medium: CD
Spieldauer: 46:36 Minu Minuten
VÖ: 06.11.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.01.2021 Arcanes Et Sortilèges(9.5/10) von Andre Friebel

23.10.2014 Castellum(8.0/10) von grid

12.07.2017 Memoria Sylvarum(10.0/10) von grid

14.10.2018 Memoria Sylvarumvon grid

Interviews

09.08.2017 von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!