Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Edenbridge - The Chronicles Of Eden Pt.2

Review von Metal Guru vom 16.01.2021 (1336 mal gelesen)
Edenbridge - The Chronicles Of Eden Pt.2 EDENBRIDGE sind 'ne Female Fronted Symphonic Metal Band aus Österreich, bestehend aus den 'festen Größen' (= Gründer, Machthaber, Stammbesetzung) Arne 'Lanvall' Stockhammer und Sabine Edelsbacher - plus jeweiligem und oft (SEHR oft) wechselnden Anhang. Arne bedient akustische/elektrische Gitarren und hölzerne Klaviere/plastische Keyboards, komponiert jeden einzelnen Ton für jedes einzelne Instrument und arrangiert/dirigiert/orchestriert das Ganze, während Sabine (übrigens auch Arnes Lebenslangzeitabschnittsgefährtin) in mittleren bis hohen Lagen singt. Als bekennender und leidenschaftlicher EDENBRIDGEr hab' ich nicht nur ihre offiziellen Studioveröffentlichungen "Sunrise In Eden" (2000), "Arcana" (2001), "Aphelion" (2003), "Shine" (2004), "The Chronicles Of Eden" (2007), "My Earth Dream" (2008), "Solitaire" (2010), "The Bonding" (2013), "The Great Momentum" (2017) und "Dynamind" (2019) in verschiedensten Versionen, sondern auch ihre Liveeinspielungen "A Lifetime In Eden" (2004), "LiveEarthDream" (2009) und "Live Momentum" (2017) sowie ihre 6er DVD-Kollektion "A Decade And A Half... The History So Far" (2015) hier stehen. Doch, ich mag die Band wirklich sehr, weniger wegen Lanvalls Gitarrenexkursen (die sich mit denen bekannter Saitenhexer NICHT messen können), sondern vielmehr wegen seiner klassisch angehauchten Kompositionen ("... more BRAHMS or BRUCKNER rather than MEGADEATH or METALLICA") UND - last not least - Sabines warmer, weicher, wohliger Stimme. Ja, genau - ich steh' auf molligen, mittelhohen, melodischen Mädelsgesang!

"The Chronicles Of Eden, Part 2" (2021) ist - wie der Titel unschwer vermuten lässt - der zweite Teil einer im Jahre 2007 begonnenen "Best Of EDENBRIDGE"-Serie. Und während der erste Teil auf zwei Audio-CDs (keine Video-DVDs oder Vergleichbares) die Jahre 2000-2006 beackerte, macht "Part 2" genau dasselbe (Altbekanntes/Neubenanntes, Aufgepepptes/Reduziertes, Unerhörtes/Wiedergemischtes) mit den Jahren 2007-2020. Nennenswert diesmal: 'Higher' (Acoustic Version 2020) und 'Paramount' (Acoustic Version 2020) sind nicht mehr und nicht weniger als akustische (= unpluggte) Versionen bereits veröffentlichter, 'Dynamind' (Easter 2020 Version) und 'MyEarthDream Suite' (For Guitar and Orchestra) sogar komplett unveröffentlichte Werke. Soundtechnisch kann ich bei der vorliegenden Zusammenstellung gegenüber den einzelnen ohnehin super klingenden Originalen weder erhoffte Verbesser- noch befürchtete Verschlechterung erkennen, insofern: Quod erat expectandum (= alles gut)!

Über sieben Brücken musst du NICHT gehen - NICHT heute, NICHT hier und schon gar NICHT, wenn du ins österreichische Paradies des symphonischen Schwermetalls kommen willst! Da kaufste einfach "The Chronicles Of Eden, Part 2", vielleicht noch den Vorgänger und schwupp - rüber geht's in den Garten Eden der anspruchsvollen Akustik! Abgesehen davon muss und wird jede/r EDENBRIDGEr/in sowieso zuschlagen, weil erstens gleich mehrere Songs beziehungsweise Versionen von Songs enthalten sind, die's nur hier/sonst nirgendwo gibt, man sich zweitens (gerade in coronal verseuchten Zeiten) "... ja sonst nix gönnt" und drittens Frau Edelsbacher und Herr Stockhammer als Zwillingschefs ihres eigenen Unternehmens auch irgendwie überleben müssen (ja, Solidarität!). Also, für alle Fans des frauendominierten, melodiösen, symphonischen Schwermetalls: Kaufen und zwar direkt bei/von der Band auf/über deren Seite(n) und NICHT im alle und alles plattmachenden Amazonien! Zur Bewertung: Fünf oder sechs Tropfen bei DER Qualität/bei DEM Umfang eindeutig zu wenig, neun oder zehn Tropfen aufgrund zu vieler 'oller Kamellen'/zu wenig wirklicher Neuerungen ganz klar zu viel, bleiben siebeneinhalb schwermetallische Tropfen Blut für Österreich ...

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
CD 1 (74:49)
01. Higher (03.51)
02. On The Other Side (04.51)
03. Shiantara (05.51)
04. Alight A New Tomorrow (03.53)
05. Until The End Of Time (04.35)
06. Shadowplay (05.24)
07. The Greatest Gift Of All (12.16)
08. Dynamind (Easter 2020 Version) (02.07) *previously unreleased
09. Brothers On Diamir (06.51)
10. Paramount (Acoustic Version 2020) (03.39) *previously unreleased
11. Tauerngold (05.36)
12. The Bonding (15.25)

CD 2 (73:54)
01. Live And Let Go (04.30)
02. Mystic River (07.13)
03. MyEarthDream Suite (For Guitar And Orchestra) (06.47)
04. The Moment Is Now (04.23)
05. Skyline's End (05.31)
06. The Memory Hunter (05.02)
07. Remember Me (03.38)
08. Inward Passage (01.19)
09. Paramount (04.21)
10. Higher (Acoustic Version 2020) (04.40) *previously unreleased
11. Into A Sea Of Souls (04.58)
12. Bon Voyage Vagabond (05.52)
13. Eternity (03.03)
14. MyEarthDream (12.37)
Band Website: www.edenbridge.org/de/
Medium: 2CD
Spieldauer: 148:43 Minuten
VÖ: 15.01.2021

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

24.10.2019 Dynamind(7.5/10) von Metal Guru

23.07.2013 The Bonding(7.0/10) von Lestat

16.01.2021 The Chronicles Of Eden Pt.2(7.5/10) von Metal Guru

14.02.2017 The Great Momentum(8.0/10) von Cornholio

Interviews

30.10.2019 von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!