Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

No Life On Earth - Into Fire We Burn

Review von Damage Case vom 30.10.2020 (750 mal gelesen)
No Life On Earth  - Into Fire We Burn Wem sind die beiden Bands EMINENCE und SCATTERED STORM ein Begriff? Finger hoch! Dem Rezensenten dieser Zeilen waren beide Kapellen zuvor gänzlich unbekannt. Erstere Combo aus dem brasilianischen Belo Horizonte existiert seit 1995, hat bereits mehrere Alben im Spannungsfeld von Groove/Thrash Metal veröffentlicht und verfügt sogar über einen eigenen deutschen Wikipedia-Eintrag. Letzterer Band aus El Paso, Texas, folgen zumindest bei Facebook bereits etwas mehr als 500 Personen. Gitarrist Alan Wallace von EMINENCE und Sänger Jay Arriaga von SCATTERED STORM haben die Zeit globaler Corona-Einschränkungen genutzt und das vorliegende Projekt gegründet. Unterstützt werden sie von Künstlern mal mehr, mal weniger namhaften Bands wie HEREAFTER THE WAVE, MINISTRY (nicht Al Jourgensen!), SEPULTURA (Andreas Kisser) sowie dem sonst als Produzent in Erscheinung tretenden Tue Madsen. Heraus kommt bei NO LIFE ON EARTH eine nicht ganz viertelstündige Debüt-EP, die stilistisch Fans des groovigen Modern Metals mit mal melodischem, mal geschrieenem Gesang ansprechen könnte. Allerdings muss man ganz klar feststellen, dass die Chose zwar sauber produziert wurde, aber in der Darbietung irgendwie nicht ganz mitreißt, ja an manchen Stellen einfach unmotiviert vorgetragen klingt. Speziell der zweistimmige Gesang, unterstützt durch Andre Acosta, klingt häufig irgendwie gelangweilt, zum Beispiel im Mittelteil von 'The Gravity'.

Fazit: Sollte dieser EP tatsächlich irgendwann ein Album folgen, muss dringend eine Steigerung her. Die Welt braucht keinen weiteren Neo-Thrash drei Ligen unter PANTERA und LAMB OF GOD.

Drei Anspieltipps: Interessierte sollten sich diese EP einmal komplett anhören und dann über den Kauf entscheiden.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Into Fire We Burn (Featuring Hector Camarena, HEREAFTER THE WAVE)
02. The Gravity (Featuring Andreas Kisser, SEPULTURA)
03. Nothing Is Real (Featuring Cesar Soto, MINISTRY)
04. Time Is Blind (Featuring Tue Madsen)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 13:40 Minuten
VÖ: 30.10.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.10.2020 Into Fire We Burn(5.0/10) von Damage Case

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!