Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Blood Incantation - Hidden History Of Human Race

Review von Musty vom 22.11.2019 (323 mal gelesen)
Blood Incantation - Hidden History Of Human Race Kaum eine Band konnte in den letzten Jahren so einen erbarmungslosen Death Metal-Asteroiden auf die Erde schleudern wie die Amerikaner von BLOOD INCANTATION. "Starspawn" war und ist ein Meilenstein der jüngeren Death Metal-Geschichte. Nach der Vernichtung all menschlichen Lebens geht der Zweitling den Hintergründen jener Spezies auf den Grund. Dazu brauchen BLOOD INCANTATION lediglich vier Songs. Doch wer eine als Album getarnte EP vermutet, darf aufatmen: Der letzte Song tritt mit 18 Minuten alleine deutlich über die herkömmliche EP-Länge hinaus. Fangen wir mal chronologisch an. Der Opener 'Slave Species Of The Gods' feuert direkt Gewehrsalven gen Erde, als gäbe es kein Morgen mehr. Das permanente Geblaste vom Drummer dürfte selbst den ein oder anderen Bestial War Metal-Verfechter nur staunen lassen. 'The Giza Power Plant' knüpft dort an, nimmt jedoch im Mittelteil merklich Tempo raus und wird von Clean-Gitarren dominiert, nur um am Ende wieder in typische Raserei zu verfallen. Mit den größtenteils ruhig gehaltenen 'Inner Paths (To Outer Space)' leiten BLOOD INCANTATION allmählich zum Höhepunkt ihrer Scheibe ein.

Wer sich immer gefragt hat, was aus den Strebern aus Schulzeiten geworden ist, welche Balladen wie den Zauberlehrling oder die Bürgschaft fehlerfrei vortragen konnten: die spielen nun bei BLOOD INCANTATION. Anders ist der finale Songtitel nicht zu erklären. 'Awakening...' frohlockt mit progressiven und psychedelischen Parts in bester PINK FLOYD-Manier. Verfeinert wird der Song mit regelmäßig unterbrechenden Death Metal-Passagen. Eine Songstruktur braucht man erst gar nicht zu suchen, die gibt es überhaupt nicht. Und genau das ist ein Grund, der jenen Song so unberechenbar macht. Man findet quasi bei jedem erneuten Hören ein paar Stellen, sodass sich der Song nach mehrmaligen Hören immer wieder neu anfühlt und man gleich den Repeat-Button auf der heimischen Anlage malträtieren möchte.

Fazit: Was soll man hier noch sagen? BLOOD INCANTATION verbinden wie kaum eine zweite Band derart faszinierenden Old School Death Metal mit abgedrehtem Psychedelic Rock. Wer auch nur mit einem dieser Elemente entfernt etwas anfangen kann, dem empfehle ich an der Stelle nur eines: kaufen, kaufen, kaufen!

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. Slave Species Of The Gods
2. The Giza Power Plant
3. Inner Paths (To Outer Space)
4. Awakening From The Dream Of Existence To The Multidimensional Nature Of Our Reality (Mirror Of The Soul)
Band Website:
Medium: CD/LP/Download
Spieldauer: 36:20 Minuten
VÖ: 22.11.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.11.2019 Hidden History Of Human Race(9.5/10) von Musty

21.08.2016 Starspawn(6.0/10) von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!