Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Curse Of Denial - Coming For Your Soul

Review von Humppathetic vom 22.08.2019 (332 mal gelesen)
Curse Of Denial - Coming For Your Soul 1991 gründete sich in Cleveland, Ohio die Death-Metal-Band DESCEND. Nach deren Auflösung gründeten drei Mitglieder die rein instrumentale Technical-Thrash-Metal-Band PAWNS IN CHESS. Diese bestand nur für drei Jahre, brachte eine Demo heraus und stand zumindest Pate für einen Song des ersten Albums der Band, um die es hier gehen soll, nämlich CURSE OF DENIAL. Diese wurde wiederum direkt nach Auflösung von PAWNS IN CHESS von den vier ex-Mitgliedern gegründet, nahm sich noch einen Sänger dazu, veröffentlichte das Album "The 13th Sign" und offeriert uns dieses Jahr nun das Zweitwerk "Coming For Your Soul".

Was man sofort hört, ist zum einen der Einfluss von PAWNS IN CHESS, zum anderen eine schöne Mischung aus Black, Death und Thrash. Dabei ist dieses Album noch etwas eigenständiger geraten, hatte man auf "The 13th Sign" durchaus hörbare Einflüsse von SLAYER. In 65 Minuten serviert man dem Hörer hier thrashige Riffs, eine durchaus morbide Atmosphäre und zweistimmigen Gesang, der mal keift und mal grunzt, wodurch einem sofort VITAL REMAINS in den Sinn kommt. Aber auch nur des Gesangs wegen, der im Übrigen nur von einem Sänger übernommen wurde. Ansonsten ist CURSE OF DENIALs Musik eigenständig und vor allem eines: originell. Ich könnte auf die Schnelle keine Band nennen, die mir ähnlich klingt, wenn man von eben PAWNS IN CHESS absieht. Technisch versiert (besonders offenkundig im Interludium 'Forseen (sic!) & Forsaken'), ziemlich bösartig und durch und durch amerikanisch. Wenn man von den gleichförmigen Anfängen der Songs und der Überlänge absieht, ein absolut rundes Album. Schade aber, dass sich die Band laut Bassist Mike Perez schon wieder aufgelöst hat. Aber er hat bereits etwas Neues am Start, und angesichts der Qualität der beiden Vorgänger darf man gespannt sein, was man da noch zu hören bekommt.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro - A Passage To Madness
02. In Silence
03. Day Of Rage
04. The Headless Horseman
05. To Carry My Sins
06. Faceless
07. Interlude - Forseen & Forsaken
08. Coming For Your Soul
09. Dancing In A Circle of Corpses
10. Despair (Memories Of A Distant Past)
11. Revival
12. Dearly Depart
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 65:12 Minuten
VÖ: 26.07.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.08.2019 Coming For Your Soul(7.5/10) von Humppathetic

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!