Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Hollywood Vampires - Rise

Review von Elvis vom 13.07.2019 (372 mal gelesen)
Hollywood Vampires - Rise Joe Perry und Johnny Depp haben mit Alice Cooper offenbar derart viel Freude gehabt, dass die HOLLYWOOD VAMPIRES mehr als nur ein einmaliger Spaß sind. Nach einer Tour, bei der sich natürlich auf das erste Album konzentriert wurde, hat man wohl einigen Gefallen an der Supergroup gefunden und lässt ein zweites Album folgen. "Rise" heißt das gute Stück und ist allein inhaltlich schon ein echter Beweis, dass die Herren es ernst meinen. Waren es auf dem Debüt nämlich nur zwei eigene Songs, die ansonsten eine Ansammlung cooler Cover verstorbener Größen und Freunde enthielten, so gibt es 2019 nur noch drei Cover und ansonsten zehn eigene Songs plus drei Intros.

"Rise" beginnt mit dem überlangen cool rockenden 'I Want My Now' und bietet mit einer ordentlichen Spielzeit von fast 57 Minuten dann eine Achterbahnfahrt durch den Rock 'n' Roll mit ein bisschen Garagenattitüde. Die Spiellaune ist zweifellos vorhanden und schön ist weiterhin, dass sowohl Alice Cooper, Joe Perry als auch Johnny Depp mal Lead singen. Klar, Alice Cooper ist schon in der Mehrzahl der Songs am Mikrofon (und gewohnt gut aufgelegt stimmlich), aber Joe und Johnny machen eine mehr als respektable Figur. Beim JOHNNY THUNDERS-Cover 'You Can't Put Your Arms Around A Memory' glänzt Joe und der DAVID BOWIE-Klassiker 'Heroes' wird verdammt cool von Johnny gesungen. Produktionstechnisch ist es kein totaler Hochglanz, sondern ein bisschen Patina, die dem Gesamtsound des abwechslungreichen Albums gut tut. Songwriting-technisch haben alle Band-Mitglieder beigetragen und das merkt man auch. Auch wenn er hier entsprechend stark beteiligt war: das ist kein ALICE COOPER-Album vom Klang her. Klar, natürlich ein bisschen, aber eben doch ganz eigen wieder. Aber ein Alleinstellungsmerkmal sollte es ja auch haben, wenn sich drei entsprechende Größen zusammentun. Sehr cool etwa: das groovige 'Who's Laughing Now' oder auch das gecoverte 'People Who Died'.

In der Summe ist es wirklich erfreulich, dass die HOLLYWOOD VAMPIRES keine Eintagsfliegen sind. "Rise" ist ein interessantes und m.E. starkes Album für Fans mit 70er-Attitüde geworden. Vielleicht nicht jedermanns Ding, aber wenn man die Intention dahinter versteht, wirklich cool. Hoffen wir, dass es nächstes Jahr auch wieder ein paar Gigs in Europa geben wird.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. I Want My Now (7:13)
02. Good People Are Hard To Find (1:03)
03. Who's Laughing Now (4:10)
04. How The Glass Fell (0:30)
05. The Boogieman Surprise (3:38)
06. Welcome To Bushwackers (feat. Jeff Beck and John Waters) (4:13)
07. The Wrong Bandage (0:29)
08. You Can't Put Your Arms Around A Memory (3:51)
09. Git From Round Me (4:23)
10. Heroes (4:09)
11. A Pitiful Beauty (1:28)
12. New Threat (3:33)
13. Mr. Spider (6:03)
14. We Gotta Rise (3:34)
15. People Who Died (4:57)
16. Congratulations (3:31)
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 56:37 Minuten
VÖ: 21.06.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Tolle Platte! Mich überrascht auch, wie gut Johnny Depp singt ('Heroes').
9/10   (18.07.2019 von des)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

13.07.2019 Rise(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!