Letzte Reviews





Festival Previews
Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Stinger - Colourblind

Review von RJ vom 21.05.2019 (546 mal gelesen)
Stinger - Colourblind Guter, erdiger Rock geht immer, auch wenn er verdammt nach AC/DC klingt. STINGER kommen aus Franken, machen ehrlich-erdigen Hard Rock und kokettieren ganz bewusst damit, dass AC/DC deutliche Spuren bei ihnen hinterlassen haben. Was soll man auch machen, wenn man eine Stimme wie Martin "Schaffi" Schaffrath hat, der nun mal Erinnerungen an Bon Scott (R.I.P.!) weckt und sein stimmlicher Bruder sein könnte.

Wenn man dann noch Mitstreiter wie Adrian Seidel (Gitarre), Matthew Sting (Gitarre), Simon Simon (Bass) und Bristle "Buzz Dee" Johnson (Drums) hat, die mit der gleichen Leidenschaft und voller Inbrunst die 70er und damit die frühen AC/DC wieder wachrütteln, kann man eigentlich gar nicht anders, als den Hard Rock wieder aufleben zu lassen und fortzuführen.

Ihre bereits oben angesprochene Leidenschaft merkt man dem fränkischen Fünfer an, immerhin konnten sie damit auch schon Preise einheimsen. So gab es den zweiten Platz als beste Hard Rock-Band und sogar den ersten Platz beim Deutschen Rock & Pop Preis 2017 für das beste Hard Rock-Album. Mit mächtig Groove und aus allen Gitarrenhälsen feuernd sind STINGER bereit für die Wachablösung, auch wenn sich auf dem Thron schon AIRBOURNE breitmachen, während RHINO BUCKET – ruhig mal antesten – leider schon wieder Geschichte sind.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Hard To Believe
02. Mashed Potatoes
03. So Dark
04. Smile
05. Deaf And Blind
06. Suicide
07. Rollin' Along
08. My Girl
09. On The Edge
10. Stick It In
11. From Heaven Above
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 45:28 Minuten
VÖ: 10.05.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

dem ist eigentlich nicht viel hinzu zu fügen. Außer vielleicht, dass man echt mal in dieses (auch textlich) hochinteressante Album rein hören sollte. Ich tue es übrigens mittlerweile mehrmals täglich, weil da so ein paar richtige Ohrwürmer drauf sind.
10/10   (22.05.2019 von Accadacca-Fan)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.05.2019 Colourblind(7.0/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!