Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Totaled - Lament

Review von grid vom 17.04.2019 (1929 mal gelesen)
Totaled - Lament Na, und ihr so? Heute schon gemosht? Und im Circle Pit inmitten grober Rempelei eiskalt von feinsten Saitensoli überrollt worden? Nein? Fehlt euch die passende Mucke? Ja? Dann schleunigst "Lament", das Erstwerk von TOTALED, aufgelegt - Regler auf Anschlag. Und lasst euch bloß nicht vom Intro 'Deplete' mit seiner lyrischen Gitarrenromantik täuschen. Im folgenden 'As Below' teilen TOTALED aus. Tritt in Fresse und Weichteile samt Punch zwischen die Augen. Ein rasendes, schwarzes Hardcoremonster bricht aus seinem Boxengefängnis aus, dem auch die dreckige Produktion nichts seiner Schlagkraft nimmt, und das sich immer wieder für kurze Momente höchst geschickt mit aufregend geilen Gitarrensoli ('Transience', 'Desolate') tarnt, um danach umso krawalliger weiterzutoben ('Hypnosis'). Egal, ob gedrosseltes Tempo, gesprochener Text vor schrammelnden Gitarren, derben Blasts ('Eclipsed') oder das tiefschwarze Gebolze im Überflieger 'Bereft', das mit gefühligen Blues-getränkten als auch experimentellen Gitarrensoli verkuppelt wird, TOTALED zeigen in jedem Song überdeutlich, dass sie mehr als Hochgeschwindigkeit und Aggrokeule zu bieten haben.

Fazit: Hören und austicken.

Anspieltipp: 'Transience'.



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Deplete
02. As Below
03. Eclipsed
04. Transience
05. Hypnosis
06. Desolate
07. Ominous
08. Bereft
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 37:00 Minuten
VÖ: 29.03.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.04.2019 Lament(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!