Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Interview mit Ragnar von Bifröst

Ein Interview von Krümel vom 06.12.2013 (6613 mal gelesen)
Mit "Tor In Eine Neue Welt" präsentieren sich die Österreicher BIFRÖST auch anno 2013 wieder einerseits traditionell in melodisch-paganem Gewand, andererseits aber auch mit treibenden Rhythmen, die fast modern wirken. Wie auch nach der Veröffentlichung von "Heidenfest" im Jahre 2010 fühlten wir der Band mal ein wenig auf den Zahn, zumal sich seither das Besetzungsmuster verändert hat. Der neue Sänger Ragnar öffnete mutig den Mund für uns...

Vor ein paar Jahren hat euch mein Kollege Insane Brain ja bereits anlässlich des damaligen Albums "Heidenmetal" ein wenig befragt. Von daher überspringen wir ganz einfach die Entstehungsgeschichte von BIFRÖST und kommen (fast) direkt in die Gegenward. Hat sich für euch etwas seit dieser letzten Veröffentlichung, die ja allenthalben gut aufgenommen wurde, etwas verändert? Sowohl für Band an sich, als auch evtl. für einzelne Personen? imgright

Ragnar: Hallo an alle da draußen und herzlichen Dank für das erneute Interesse an unserer Musikgruppe. Ich bin Ragnar, der neue Frontman von BIFRÖST und freue mich darauf, dir hier Rede und Antwort stehen zu dürfen. Nun ja, Veränderungen gab es einige. Aus der damaligen Besetzung ist lediglich noch Matthias, der musikalische Kopf und Gründer von BIFRÖST geblieben, der sich für das damalige Album "Heidenmetal" gänzlich verantwortlich zeigt. Aus vielschichtigen Gründen beschloss Matthias frischen Wind in die Band zu bringen und als wir uns in Wien kennenlernten, fragte er mich, ob ich nicht Lust hätte bei BIFRÖST die Rhythmus-Gitarre zu übernehmen und zu singen. Um das Folgende nicht allzu breit auszuführen - ich wollte mich aufs Singen allein konzentrieren und holte somit als Rhythmus-Gitarristen meinen Freund Nordolf an Bord - ebenso Schlagzeuger Severni Veter. Sie beide kommen aus der Gegend von Villach - meiner Heimatstadt - und ich kenne sie schon seit langer Zeit. So gelang es mir also, zwei meiner besten Freunde für BIFRÖST zu begeistern, was nicht nur mir große Freude bereitete, sondern auch Matthias, der sich mit beiden auf Anhieb sehr gut verstand. Somit schafften wir es also zu einem Bandgefüge zu werden, welches nicht nur funktioniert, sondern auch durch einen nicht unwichtigen Faktor verbunden wird - Freundschaft. Gepaart mit dem Willen und der Freude gemeinsam Musik zu machen, stehen wir nun heute also hier - als das neu erstarkte BIFRÖST - bereit es furchtlos, voller Elan mit allem aufzunehmen, was da kommen möge!

Warum hat es bis zum Release des aktuellen Werks "Tor In Eine Neue Welt" solange gedauert? Immerhin habt ihr euch 3 1/2 Jahre Zeit gelassen. War das eine Art kreativer Pause, oder hat das Komponieren der Songs solange Zeit in Anspruch genommen?

Ragnar: Einerseits war es eine sicherlich nicht unwesentliche, schöpferische Pause - außerdem musste Matthias die Positionen der Musiker neu besetzen. Insofern ist diese Pause nicht verwunderlich. Aber BIFRÖST war nicht untätig in dieser Zeit - das neue Werk "Tor In Eine Neue Welt" stellt definitiv in jeglicher Hinsicht einen Meilenstein in unserer Bandgeschichte dar und braucht sich hinter nichts zu verstecken. Wir haben uns richtig reingehängt und ein unglaubliches Album aufgenommen, welches für die lange Wartezeit und Stille rund um BIFRÖST mit seiner umso längeren Spielzeit mehr als nur entschädigt. Keine Sekunde des Albums ist verschwendete Zeit. Nichts wird öfter wiederholt als notwendig und mit "Tor In Eine Neue Welt" ist uns mit Sicherheit eine CD gelungen, die Euch nicht langweilig werden wird!

Wie lief überhaupt der Entstehungsprozess ab? Seid ihr alle zu gleichen Teilen am Songwriting beteiligt oder habt ihr strikte Rollenverteilungen?

Ragnar: Der Entstehungsprozess zog sich über eine lange Zeit - jedoch war die Rollenverteilung bei diesem Album eigentlich relativ klar. Während sich Matthias für die musikalischen Kompositionen verantwortlich zeigt, habe ich fast ausnahmslos alle Texte von "Tor In Eine Neue Welt" geschrieben. Ob dies in Zukunft genau so bleiben wird, oder ob sich die anderen Mitglieder auch an den musikalischen Kompositionen beteiligen werden, lassen wir an dieser Stelle noch vollkommen offen. Das wird die Zeit zum nächsten Album zeigen, welches diesmal auf alle Fälle keine dreieinhalb Jahre auf sich warten lassen wird - so viel sei versichert. Keine Bange an dieser Stelle! ;-)

Im damaligen Gespräch sagte Matthias: "Wir machen definitiv Musik für Leute, die auch zu feiern verstehen." Wenn ich mir z. B. die Lyrics des lustigen Trinklieds 'Runde Um Runde' oder des derb-anzüglichen 'Rückkehr Des Mönchs' anhöre, gilt das heutzutage wohl immer noch, oder?

Ragnar: Zum Leben gehört selbstverständlich das Feiern gemeinsam mit Freunden genauso wie auch ernste Momente zuhause. Ich würde sagen unsere Musik lebt genauso von der Vielfältigkeit des Lebens wie jeder von uns. Man kann nicht jeden Tag gut gelaunt sein und manchmal hat ein jeder von uns nachdenkliche Momente oder kommt in Situationen, die schwer aufs Gemüt drücken. Das ist vollkommen natürlich und normal. Jedoch liegt es an uns, aus jeder Situation und jedem Tag das Beste zu machen. Wenn man nach einer durchfeierten Nacht am nächsten Tag vollkommen ausgelaugt ist, muss man sich eben selbst motivieren, wieder auf die Beine zu kommen oder manchmal auch einfach nur einen ganzen Tag lang schlafen - sofern es das Privatleben zulässt. Beides ist legitim und im Wesentlichen ist jeder Mensch frei in seinem Handeln. Für die Thematiken und Texte auf "Tor In Eine Neue Welt" bin ich als Frontman bzw. Sänger von BIFRÖST allein verantwortlich. Sie entspringen mit Ausnahme von "Am Pfahle" alle meiner eigenen Feder und sind ehrlich, direkt und voller Botschaften, geizen jedoch auch nicht an Sarkasmus und sollten stellenweise für Schmunzeln sorgen!

Gib im Folgenden doch bitte ein bis zwei Sätze "In eigenen Worten" zu den Songs auf "Tor In Eine Neue Welt" zum Besten:

'...Um Frei Zu Sein':

Ragnar: Ein perfekter Opener mit eingängigem Refrain, peitschender Snare und heroischer Untermalung. Textlich inspiriert durch die Geschichte der Unterdrückung vieler Menschen durch die Kirche und Inquisition - ein Aufruf zur Freiheit des Glaubens und eines der Freiheit eines jeden Menschen an sich!

'Am Pfahle':

Ragnar: Thrashiges Feeling und ausfüllende Orchestrations

'Runde Um Runde':

Ragnar: Ein auf den ersten Blick plump scheinendes Trinklied, welches doch die ein oder andere ironisch, schmunzelnde Botschaft in sich birgt - musikalisch ein Ohrwurm!

'Statuen Im Eis':

Ragnar: Ein nachdenklicher, träger aber ausdrucksstarker Song mit simplen Drums der von Visionen der Apokalypse handelt, am Ende jedoch Hoffnung aufkeimen lässt. Hingebungsvolle Streicher und Akzente am Klavier komplettieren dieses Opus!

'Blutrote Nacht':

Ragnar: Eine Nummer die zum Kampf aufruft, ja fast schon nach Headbanging schreit und so richtig stampft. Eine sichere Live-Nummer :-)

'Die Suche':

Ragnar: Bouzoukimelodien und epische Länge treffen auf die ernsten Themen der Selbstfindung und des Krieges - eine stark polarisierende Nummer die man liebt oder hasst.

'Der Hofnarr':

Ragnar: Teil eins einer selbst erdachten Geschichte mit viel Ironie, musikalisch ein echter Dampfhammer mit Headbanging Parts und straighter Rhythmik. Einer meiner persönlichen Favoriten!

'Der Narrenkönig (Hofnarr II)':

Ragnar: Vom Gefühl her der heroischste Song des Albums, epische Melodien und rollende Doublebass, das würdige, moralisch vertretbare Ende einer Geschichte! ;-)

'Kaltes Herz':

Ragnar: Midtempo Nummer mit akzentgeladenem Refrain, die sich textlich um die Abgründen des menschlichen Daseins und die dunkle Seite des Herzens beschäftigt

'Raue See':

Ragnar: Ein starker Song voller Hoffnung und mit Mitsing-Charakter!

'Rückkehr Des Mönchs':

Ragnar: Frivol schmunzelnd und besoffen zieht der Mönch am Ende dieses Songs aus der Kirche – zu Recht. Eine würdige Fortsetzung der Geschichte des vorherigen Albums "Heidenmetal".

'Tor In Eine Neue Welt':

Ragnar: Der Song handelt von Hoffnung, Gefühlen und davon nicht aufzugeben. Schlichtweg ein Powersong mit tollem Solo!

'Wer Mit Dir Steht':

Ragnar: Eine Hommage an all jene, auf die man sich verlassen kann, egal in welcher Situation.

Wie schon "Heidenmetal" erschien auch das neue Album über das relativ kleine Label Einheit Produktionen. Ihr scheint also mit der Zusammenarbeit zufrieden zu sein, nicht wahr? Ist es (für euch) ein Vorteil bei einer nicht so großen Plattenfirma unter Vertrag zu stehen oder habt ihr das Gefühl dadurch irgendwie "limitiert" zu sein?

Ragnar: Mit der Zusammenarbeit mit Einheit Produktionen sind wir vollauf zufrieden, deshalb auch die erneute Kooperation. Wir pflegen regen Kontakt mit dem Label und dies ist auch äußerst wichtig, um ein dementsprechendes Zusammenspiel zwischen Band und Label bezüglich Promotion und Koordination zu gewährleisten. Ich denke, dass es generell wichtig für eine Band ist, bei einem Label unter Vertrag zu stehen, bei dem auch seriöse Leute arbeiten, auf die man sich verlassen kann und die zu ihrem Wort stehen. Alles andere ist zum Scheitern verurteilt und bringt schlichtweg keinen Sinn. Es ist auch in keiner Weise als Nachteil zu sehen, bei einem kleineren Label unter Vertrag zu stehen. Im Gegenteil, es verschafft einem mehr zeitlichen Spielraum, um an neuen Werken zu arbeiten und der Druck ist einfach geringer als bei großen Labels. Für viele Künstler ist dies daher das idealere Umfeld – so im Moment auch für uns.

Wie sehen eure Zukunftspläne aus? Gönnt ihr euch jetzt nach dem Release eine Auszeit oder startet BIFRÖST richtig durch, z. B. mit einer Tour, um das Album noch mehr zu promoten?

Ragnar: Auszeit hatten wir genug. Jetzt wird es Zeit wieder richtig durchzustarten und all das umzusetzen, was wir die letzten drei Jahre versäumt und im Stillen herbeigesehnt haben. Die nächsten Schritte sind, abgesehen von massig Proben also, die ersten Shows mit dem neuen Lineup zu spielen und als nächsten großen Schritt eine Tour vorzubereiten, die wir gemeinsam mit zwei anderen Bands bestreiten möchten. Nähere Infos hierzu folgen im Frühjahr 2014! Ihr dürft also gespannt sein ;-)

Gibt es irgendwas, das ihr schon immer loswerden wolltet, aber noch nie sagen konntet? Wenn ja, dann habt ihr an dieser Stelle jetzt die Gelegenheit, euch alles von der Seele zu reden ...

Ragnar: Ich kann mich hier nur immer wiederholen und versuchen die Leser der Magazine gezielt anzusprechen: Geht auf Konzerte! Informiert euch über Veranstaltungen in eurer Nähe und unterstützt diese auch. Gerade die kleinen Veranstalter wollen und sollen unterstützt werden – sie zählen auf euch und ihr gebt ihnen die Basis für ihr Schaffen! Honoriert dies auch. Dir möchte ich auf alle Fälle noch einmal für dein Interesse an BIFRÖST und unserem neuen Werk "Tor In Eine Neue Welt" danken und hoffe ihr macht mit bleeding4metal.de weiter so. Außerdem möchte ich allen Hörern für die Masse an Feedback danken, das ihr uns zu "Tor In Eine Neue Welt" gegeben habt. Es ist uns eine Ehre und wir freuen uns darauf, für euch auf der Bühne stehen zu dürfen – auf bald!

imgcenter

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.03.2010 Heidenmetal(8.0/10) von InsaneBrain

19.02.2016 Mana Ewah(7.5/10) von Krümel

29.10.2013 Tor In Eine Neue Welt(7.5/10) von Krümel

Interviews

22.04.2010 von InsaneBrain

06.12.2013 von Krümel

30.04.2016 von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!