Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Interview mit Patrick Wire (Gesang) von Beholder

Ein Interview von Souleraser vom 06.08.2004 (5504 mal gelesen)
Beinahe ziemlich genau 2 Jahre nach "Wish for Destruction" meldet sich die italienische Powermetal-Kapelle BEHOLDER mit ihrem dritten Werk "Lethal Injection" zurück. Fronter und Mastermind Patrick Wire nahm sich Zeit, mir ein paar Fragen zu beantworten.

  Könntest Du eine kurze Zusammenfassung dessen geben, was in den ca. 2 Jahren seit "Wish for Destruction" bei euch los war?

Patrick:   Nun, wir hatten eine Menge Konzerte hier in Italien und wir hatten die Chance, live auf dem Agglutination Metal Festival 2003 zu spielen, das in Süditalien stattfindet. Das war eine wirklich tolle Erfahrung, ich hatte die Gelegenheit, David DeFeis von VIRGIN STEELE (die bei dem Festival als Headliner waren) zu treffen und ich hatte Gelegenheit, mit ihm am Hotelpool zu sprechen - wirklich großartig. Im Juli 2003 fing ich mit dem Songwriting für "Lethal Injection" an, im September arbeiteten wir an den Arrangements und im Oktober gingen wir ins Studio. Die Aufnahmesession dauerte 3 Wochen und wir arbeiteten sehr gut mit Luigi Stefani im New Sin Studio zusammen.

  Wie fiel das Feedback auf "Wish for Destruction" aus?

Patrick:   Unser zweites Album erzielte überall auf der Welt großartige Ergebnisse. Wir sind voll zufrieden mit dem Album, weil wir etwas anderes machen wollten, anders klingen wollten und alle schienen diesen Wechsel zu begrüßen. Wir haben viele neue Fans gewonnen, so viele Leute sagten uns das wir den richtigen Weg gefunden hatte, Heavy Metal für eine internationale Szene zu spielen.

  Wärst Du bitte so nett uns einen Eindruck von "Lethal Injection" zu geben? Was kann der Metalfan von dem Album erwarten?

Patrick:   Naja, "Wish for Destruction" war sehr aggressiv und schnell. Unser neues Album, "Lethal Injection", ist melodischer, hat aber trotzdem die für uns typischen Songstrukturen, was Härte und Tempo angeht, gemischt mit einigen Mid-Tempo-Parts und mit einigen akustischen, langsamen Breaks. Ich denke dieses Album hat die beste Produktion, die wir hier in Italien bekommen konnten und die Songs sind gut geschrieben und arrangiert. Viele Journalisten sagten uns, dass dieses Album symbolisiert, dass wir erwachsen geworden sind und ich denke, dass sie recht damit haben, aber jede Band muss immer weiter wachsen und besser werden, Jahr für Jahr, Release für Release.

  Das Cover von "Wish for Destruction" war sehr künstlerisch und ließ der Phantasie des Betrachters noch immer einigen Freiraum. Ehrlich gesagt mag ich das Cover von "Lethal Injection" nicht. Warum wurde das ausgewählt und wo ist die Verbindung zum Album?

Patrick:   Ich denke, dass das Cover repräsentativ für die Texte ist, die du auch in den Songs findest. Wir wollten uns von all den Bands unterscheiden, die für ihre Cover Zeichnungen verwenden. Wir haben das für unser erstes Album, "The Legend Begins", gemacht und auch für unser zweites Album, daher dachten wir, wir sollten etwas am Erscheinungsbild ändern, sowohl was das Frontcover angeht, aber auch was die Farben im Booklet angeht. Wir baten den Jungen ein paar Photos zu machen, die irgendwie den menschlichen Wahnsinn und Schmerz zum Ausdruck bringen, der sich auch auf "Lethal Injection" findet. Ich denke, er hat großartige Arbeit geleistet, aber ich weiß, dass viele Leute das Cover nicht mögen, weil es so unüblich für eine Heavy Metal Band ist.

  Hat das Album so was wie ein lyrisches Konzept?

Patrick:   Es gibt kein Gesamtkonzept hinter den Texten, aber viele davon handeln von menschlichen Seelenqualen, von unserem Bewusstsein und seinen Ängsten, seinen Schmerzen - das ist ein Thema, dass ich so sehr liebe und ich habe sogar ein Song über "The Shining" von Stephen King geschrieben (den Opener, 'Mr. Grady'). Es gibt auch Songs, die von Freiheit handeln ('Daydream') oder Liebe ('Far away') and dann ist da der Titeltrack, der von einer Geschichte von Andrew Klavan inspiriert ist, einem recht bekannten amerikanischen Autoren von Thrillern. Ich denke, dass "Lethal Injection" ein ziemlich interessantes Album ist, weil es so viele verschiedene Texte gibt und die Leute, die Thrillerfilme oder -bücher mögen, so wie ich, werden mit den Themen der Songs sicherlich etwas anfangen können.

  Bitte schreib ein paar Worte über 'Far away', in dem Roberto Tiranti von LABYRINTH zu hören ist. Wie kam es, dass BEHOLDER mit ihm zusammengearbeitet haben?

Patrick:   Naja, Roberto ist ein Freund von mir, seit wir live zusammen gespielt haben, ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann das war! Als ich 'Far Away' zusammen mit unserem Keyboarder Mark Vikar schrieb, dachte ich, es könnte großartig werden, ihn zu bitten, diesen Song zu singen. Der Song ist einem Mädchen gewidmet, von daher war es, wie du dir vorstellen kannst, schwierig, Leanan zu bitten, ihn zu singen! Ich rief Roberto an und bat ihn, 'Far away' zu singen. Wir haben ihm eine Promo-Version geschickt und er hat entschieden, den Song zu singen! Wie üblich war er sehr professionell und ich denke, dass er einer der besten Sänger unseres Landes ist.

  Welchen Song vom Album magst Du am meisten, welchen am wenigsten und warum?

Patrick:   Mein Lieblingssong ist der Titeltrack, 'Lethal Injection'. Ich denke, dass es ein großartiger Song ist, weil er kraftvoll und dramatisch ist, weil er die Situation eines Mannes beschreibt, der sterben muss und den Henker, der ihn hinrichten wird und die beiden sind alte Freunde! Der Schlussteil ist so dramatisch, es ist der letzte Moment seines Lebens vor der Ausführung der Todesstrafe und ich glaube, dass es einer unserer besten Songs überhaupt ist.

  Im April, Mai und Anfang Juni haben BEHOLDER ein paar Gigs in Italien gespielt. Gibts eine Chance, euch dieses Jahr noch mal live zu sehen, vielleicht anderswo in Europa?

Patrick:   Hm, wie du dir vorstellen kannst, ist es ziemlich schwierig für uns ausserhalb Italiens zu spielen, weil eine Europa-Tour für unser Label deutlich teurer ist, aber wir hatten die großartige Chance hier in Italien vor einigen Monaten live zu spielen, als VISION DIVINE uns baten, als Support mit auf ihre "Stream of Consciousness"-Tour durch Italien zu gehen. Es war eine fantastische Erfahrung für uns, das sind so nette Leute und wir hatten eine großartige Zeit mit ihnen! Ich hoffe auch, dass wir irgendwann für ein paar Livegigs nach Deutschland kommen können!

  Hältst Du Dich auf dem laufenden darüber, was in der Metalszene vor sich geht? Falls ja, welches Album des Jahres 2004 würdest Du zum reinhören empfehlen?

Patrick:   Ja, ich lese oft Metalmagazine oder Webzines, ich bin immer auf dem laufenden. Aber ich mag auch die Hardrockszene und denke, dass EVANESCENCE eine großartige Band sind, die sich jeder mal anhören sollte. Ausserdem empfehle ich dieses Album: THE WILDHEARTS "Coupled With". Das ist einfach perfekt, wenn Du in diesem scheißheissen Sommer im Auto unterwegs bist, zum mitgröhlen und singen von Rock'n Roll.

  Gibt es gute Empfehlungen für italienische Undergroundbands?

Patrick:   Ich denke, dass wir eine Menge Bands hier haben, aber ich höre mir nichts interessantes an... Das beste Album des Jahres ist das neue Album von VISION DIVINE, ohne Zweifel.

  Was würdest Du tun, wenn Du kein Musiker wärst? Könntest Du Dir Dich in einem Büro vorstellen, in einem 9-to-5-job?

Patrick:   Eh eh, oh my God! Ich weiß es nicht... Ich liebe es, Musik zu schreiben und auch Geschichten zu schreiben. Ich habe sogar ein Buch geschrieben! Es ist ein Thriller... Ich denke, ich würde es in einem Büro nicht aushalten, ich würde irgendwen umbringen, hehe! Ich denke, ich habe eine Künstlerseele und hasse es, von irgendwem unterdrückt zu werden! Ich bin frei wie ein Vogel :-)

  Ich danke Dir für Deine Zeit und die Beantwortung meiner Fragen. Hoffentlich habe ich bald die Chance, wieder ein Interview mit BEHOLDER zu führen, dann über das nächste neue Album zu sprechen und vielleicht sogar über ein paar Gigs in Deutschland. Die letzten Worte des Interviews gehören Dir. Fühl Dich frei, unseren Lesern mitzuteilen, wozu immer Du Lust hast.

Patrick:   Ich möchte allen Fans in Deutschland STAY LETHAL sagen, hört euch bitte "Lethal Injection" an und seid herzlich eingeladen, uns Emails zu schicken. Wir antworten unseren Fans immer, weil wir sie lieben! See ya in Germany soon!!!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.08.2004 Lethal Injection(8.0/10) von Souleraser

18.10.2002 Wish for Destruction(8.0/10) von Souleraser

Interviews

13.12.2002 von Souleraser

06.08.2004 von Souleraser

06.08.2004 von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Soul Dissolution - Sora

Schaut mal!