Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit Dave von Benediction

Ein Interview von Eddieson vom 02.10.2020 (1525 mal gelesen)
Zwölf Jahre hat das neue BENEDICTION-Album auf sich warten lassen und nun kommt mit "Scriptures" so ein Knaller. Frisch und energisch geht die Band auf dem Album zu Werke. Im Zuge dessen stand der neue/alte Sänger Dave Ingram für ein Interview bereit.

Hi Dave. Schön, dass das mit dem Interview klappt. Wie geht es dir?

Dave: Hi Jan. Ich danke für das Interview. Hoffe, bei dir ist alles gut. Ich habe grad erfahren, dass ich auf Covid-19 getestet werden muss, da ich mich demnächst einer OP unterziehe. Meine andere Hüfte wird nun auch noch ersetzt. Aber ansonsten ist alles gut.

Das freut mich zu hören. Dann lass uns etwas über Musik sprechen. Das neue BENEDICTION-Album "Scriptures" erscheint bald. Ein Album nach zwölf Jahren Album-Funkstille. Da liegt die Frage, warum das alles so lange gedauert hat, natürlich auf der Hand.

Dave: Das müssten eigentlich die anderen aus der Band besser bentworten können. So wie ich das mitbekommen haben, waren sie super viel auf Tour und wollten dies nicht durch Album-Aktivitäten unterbrechen, obwohl sie schon einige Songs geschrieben hatten. Dann wurde viel rausgefiltert und die besten Parts aufgehoben. Klar, es hat lange gedauert, aber ich denke, es hat sich gelohnt.

Es war ja schon eine Überraschung, dass du wieder in der Band bist. Dazu muss ich auch gleich sagen, dass du hier einen fantastischen Job machst. Deine Vocals haben immer noch einen hohen Wiedererkennungswert. Wie kam es eigentlich dazu, dass du zurück in die Band gekommen bist?

Dave: Dan Bate (Bass) hat mir über Facebook eine Nachricht geschickt, dass Darren über irgendwas mit mir chatten möchte. Als wir dann miteinander "sprachen", ging es um eine temporäre Rückkehr zur Band, da Dave Hunt aufgrund seines Studiums BENEDICTION verlassen musste. Dave zog sich aber komplett zurück und so fragte mich Darren, ob ich als Full-Time-Member wieder einsteigen möchte. Sowohl meine Frau als auch mein Sohn sagten, dass ich das tun solle und so sagte ich zu. Und nun stehen wir heute hier. Und vielen Dank für die netten Worte über meine Stimme.

Trainierst du die eigentlich regelmäßig, damit sie so intensiv und kraftvoll bleibt?

Dave: Nicht so oft, wie ich eigentlich sollte. Ich denke aber, dass der Fakt, dass ich es zwischen 2008 und 2010 etwas leichter genommen habe und in der Zeit keine Shows gespielt und keine Vocals aufgenommen habe und, dass ich mit dem Rauchen aufgehört habe, positive Aspekte waren. Zwischen 2010 und 2013 habe ich dann einige Songs hier und da aufgenommen, danach habe ich mit meinen anderen Bands (Links dazu finden alle Interessierten weiter unten - der Interviewer ) ein paar Alben aufgenommen und ab 2017 hab ich wieder angefangen, Shows zu spielen.

Dann lass uns etwas über "Scriptures" sprechen. Ich kann euch nur zu dem Album beglückwünschen. Das Album klingt frisch, energisch, auf den Punkt gebracht und vor allem voller Spielfreude. Ist da ein frischer positiver Vibe in der Band?

Dave: Da ist IMMER ein positiver Vibe in der Band! Auch in diesen chaotischen Zeiten, mit Lockdown et cetera hat BENEDICTION immer den Kopf oben gehalten und voll Freude in die Zukunft geblickt. Sich in Selbstmitleid zu suhlen, bringt einen momentan nicht weiter. Humor sollte immer da sein und man muss auch lachen. imgright

Die Frage nach dem Songwriting und den Aufnahmen ist ja immer etwas abgedroschen. Allerdings würde mich interessieren, ob und inwiefern es anders war, als du die Band vor 20 Jahren verlassen hast.

Dave: Naja, seit meiner letzten Zeit in der Band hat es einige fantastische Entwicklungen in der Technologie gegeben. Dazu zählt vor allem das Internet. Wir nutzen diese schnelle Kommunikation permanent. Die Jungs schreiben einen Song und schicken ihn mir rüber. Ich schreibe die Texte und schicke sie zu den Jungs, eventuell mit ein paar Änderungsvorschlägen zu den Songs oder sie schicken mir Änderungen an den Texten. Dann einigen wir un auf eine Version des Songs. Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, als ich mit Proberaum-Tapes gearbeitet habe und der Song dann später im Studio völlig anders klang. Heute ist es echt viel einfacher.

Ich habe das Album nun schon ein paar Mal gehört und gottverdammt das Doppelpack 'Stormcrow' und 'Progenitors Of A New Paradigm' ist absolut stark.

Dave: Freut mich zu hören, dass du die beiden Songs magst. Ich persönlich kann leider keine Favoriten rauspicken, weil ich glaube, dass alle absolute Banger sind. Ich habe eine große Zuneigung zu 'Scriptures In Scarlet', weil es der erste Song ist, den ich nach meiner Rückkehr geschrieben habe. Aber zu den beiden von dir genannten: 'Stormcrow' geht über die vielen Kulturen, die die Krähe als Überbringer des Endes sehen, als Omen bevorstehender Krankheiten oder verzweifelten Zeiten. Ich mochte die Idee dahinter und hielt es für notwendig, dies in einen Song zu packen. 'Progenitors Of A New Paradigm' ist ein nostalgischer Blick in die Vergangenheit von BENEDICTION, in die Neunziger etwa, die wesentlich für die Enticklung des Metals waren. Der Song behandelt das "Return To Rubicon" als einen Neuanfang und die Wiedergeburt des Old Schools. Außerdem beinhaltet der Song etwas, von dem ich ein RIESEN-Fan bin. Bin gespannt, ob jemand rausfindet, was das ist?!

Zwölf Jahre haben BENEDICTION kein Album veröffentlicht. Nun kommt "Scriptures" ausgerechnet während einer weltweit herrschenden Pandemie, sodass ihr das Album nicht auf dem "normalen Wege" promoten könnt. Muss schon hart sein, keine Tour spielen zu können oder eine Release-Show zu machen, zumal ein BENEDICTION-Album immer ein Highlight ist. Plant ihr vielleicht eine Alternative? Streaming-Shows sind ja grad sehr angesagt.

Dave: Ein Live-Streaming ist sehr schwierig, da wir über drei verschiedene Länder verteilt sind. Drei der Jungs leben in den UK, Gio unser Schlagzeuger wohnt in Italien und ich in Dänemark. Das wäre ein Höllenaufwand! Wir haben einige Live-Termine für Dezember 2020, aber wir müssen warten und sehen wie es weitergeht. Ich hoffe natürlich, dass es klappen wird, da ich wieder raus auf die Bühne will.

Wie weit ist eigentlich das TROIKADON-Album? (Projekt mit Kam Lee und Karl Willets - der Interviewer )

Dave: Wir haben uns entschlossen, das Album noch mal komplett neu aufzunehmen, weil es da einige Sachen gab, mit denen wir nicht zufrieden waren. Also wird es komplett überarbeitet. Aber es ist ebenfalls definitiv ein Album, auf das sich das Warten lohnt.

Kam Lee war ja früher ein großer Einfluss auf deinen Gesangsstil. Hast du ihm das mal erzählt?

Dave: Oh ja, Kam und ich sind dicke Freunde. Irgendwann gab es mal einen Punkt, da habe ich ihm gesagt, wie seine Vocals, die von Tom G. Warrior und einigen anderen mich beeinflusst haben. Ich habe schon mehrmals mit Kam gearbeitet und es hat immer Spaß gemacht.

Bist du eigentlich noch Mitglied der Church Of Satan und hat dies einen Einfluss auf die Entstehung von "Scriptures" gehabt?

Dave: Sei nicht böse, aber ich bevorzuge es, nicht öffentlich über meine Verbindung zur Church Of Satan zu sprechen. Ich möchte das lieber persönlich halten.

Das respektiere ich natürlich.

Dave: Danke.

Die Freundschaft zwischen BENEDICTION und BOLT THROWER war sehr dicke (oder ist es noch?). Bist du noch mit den Jungs (außer Karl natürlich, mit dem du ja bei TROIKADON arbeitest) und Jo in Kontakt?

Dave: Jo habe ich über die Jahre ein paar Mal gesehen und mit ihr gesprochen. Mit den anderen Jungs nicht so viel, da ich denke, dass sie sich etwas zurückziehen wollen. Ich hoffe, ich kann sie mal wieder treffen und mit ihnen nostalgisch werden.

Du bist ja auch großer Punk Rock-Fan, was damals schon das ANTI-NOWHERE LEAGUE-Cover auf der "Grind Bastard" gezeigt hat. Wie viel Punk steckt noch in dem 50+ jährigen Dave Ingram?

Dave: Es gibt nichts, was den Punk aus mir treiben könnte. Er ist immer noch in mir. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich die erste 7"-Single gekauft habe. Das war 'Tommy Gun' von THE CLASH 1978. Ich höre noch viel Punk, wie zum Beispiel CRASS, RUDIMENTARY PENI, CHAOS UK, POLICE BASTARD und so weiter. Das ist gute Musik zum Entspannen.

Letzte Frage. Wie geht es deiner Hüftdysplasie/Osteoporose? Ich hoffe dir geht es besser damit.

Dave: Es hängt immer davon ab, wie viel Schmerzmittel ich nehme. Aber im Ernst: Bei mir wird nächste Woche die Hüfte ausgetauscht und wenn das abgeheilt ist, werde ich wieder auf der Bühne rumspringen können. Meine Hüften werden dann die nächsten 20 Jahre halten. Die Osteoporose ist noch da und ich kämpfe weiter dagegen. Wenn meine Hüften wieder fit sind, kann ich wieder trainieren gehen und Muskeln aufbauen und etwas von meinem Bierbauch abspecken. (lacht)

Dafür wünsche ich dir alles Gute. Dave, vielen Dank für das Interview. Ich wünsche euch für das Album viel Erfolg und hoffe, euch bald wieder auf Tour zu sehen.

Dave: Vielen Dank an dich und einen dicken Gruß an die Bleeding4Metal-Leser. Bleibt der Szene treu und die Szene wird euch treu bleiben. Bleibt gesund, tragt eure Masken und wascht euch reglmäßig die Hände.

Hier sind noch die Links, von denen ich vorhin gesprochen habe: www.facebook.com/DownAmongTheDeadMen; www.facebook.com/MetalBreakfastRadio; www.facebook.com/DaveIngramOfficial; www.facebook.com/LambertsBasement; www.facebook.com/HellfrostAndFire; www.facebook.com/Benedictionband; www.facebook.com/EchelonOfficial; www.facebook.com/UrsinneBand; www.facebook.com/Troikadon; www.RadioFreeSatan.com; www.metalbreakfastradio.com; www.darksentinel.dk.

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.10.2020 Scriptures(9.0/10) von Eddieson

Interviews

02.10.2020 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Sick Society - URNØ1

Dame Silú De Mordomoire - A World Of Shadows

Arkheron Thodol - Rituals Of The Sovereign Heart

Raven Black Night - Run With The Raven

Convulse - Deathstar (Review spicken)

Thrust - The Helm Of Awe (Review spicken)

Niviane - The Ruthless Divine

Scardust - Strangers (Review spicken)

Occult Burial - Burning Eerie Lore

Malicious - Deranged Hexes (Review spicken)

Cynabare Urne - Obsidian Daggers and Cinnabar Skulls

Curimus - Garden Of Eden

Wytch Hazel - III: Pentecost (Review spicken)

Statues - Holocene

Them - Return To Hemmersmoor (Review spicken)

Evildead - United States Of Anarchy (Review spicken)

Xeno - Sojourn

Nether - Between Shades And Shadows

Witchtrap - Evil Strikes Again

Deep River Acolytes - Alchemia Aeterna

Khaima - Owing To The Influence (Review spicken)

Insidious Disease - After Death (Review spicken)

No Life On Earth - Into Fire We Burn (Review spicken)

Haunt - Flashback

Glacier - The Passing Of Time (Review spicken)

Cursed Blood - Taker Of Life

King Parrot - Holed Up In The Liar (Review spicken)

Legendry - Mists Of Time / Dungeon Crawler (Review spicken)

Jahbulong - Ecletic Poison Tones

Yawning Man - Live At Giant Rock

Carcass - Despicable

Asphyxiator - Trapped Between Two Worlds

Reverend - A Gathering Of Demons

Sacramentum - Finis Malorum

Celestial Season - The Merciful

Dead Head - Kill Division

Dead Head - Kill Division

Occult Burial - Burning Eerie Lore

Disgusting Perversion - Eternity Of Death

Violent Life Violent Death - The Color Of Bone

Fearsore - Wetworks

Serpents Of Secrecy - Ave Vindicta

Yaotl Mictlan - Sagrada Tierra Del Jaguar

Romasa - Insufferable Cave Of Rotting Aspiration

Hypnos (CZ) - The Blackcrow

Engst - Schöne neue Welt

Ice Nine Kills - I Heard They KILL Live!!

The Flower Kings - Islands

Ebony Archways - Taurus

Bring Me The Horizon - Survival Horror (Review spicken)

Schaut mal!