Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Vorkreist - Sigil Whore Christ

Review von grid vom 20.04.2012 (1350 mal gelesen)
Vorkreist - Sigil Whore Christ Da hat sich aber jemand von SATYRICONs "Rebel Extravaganza" inspirieren lassen! "Sigil Whore Christ", das vierte Album der französischen VORKREIST, ähnelt mitunter dem vierten Longplayer der Norweger in Gitarrensound und Songaufbau, sodass es sich kaum um einen Zufall handeln kann.

Priorität haben bei VORKREIST eindeutig Härte, Wucht und Gnadenlosigkeit. Deathmetal gepaart mit Blackmetalscreaming, ab und zu auch verzerrte Vocals und überwiegend hohes Tempo treiben "Sigil Whore Christ" gnadenlos ins Ohr und VORKREIST schaffen es über das ganze Album, absolut fies und dreckig zu klingen. Spieltechnisch versiert geht alles dank einer recht guten, aber keineswegs hochglanzpolierten Produktion brachial und heftig zwischen die Augen und macht auch viel Spaß. Trotzdem bleibt aber keines der Lieder richtig hängen, denn bekannte Elemente werden zu oft aneinandergereiht. Alles tönt recht ähnlich und die nötige Spannung will irgendwie nicht zustande kommen. Um den Wiedererkenungswert zu fördern, hätten ein paar griffige Melodien nicht geschadet. Interessant sind Stücke wie 'Deus Volt' oder 'Scalae Gemoniae', die sowohl von furiosen Gitarrenrasereien als auch von fast doomigen Passagen leben und von Saint Vincents vielfältigen Sangeskünsten begleitet werden. Echte Haßbatzen! 'Ad Nauseam' profitiert sehr vom gedrosselten Tempo und zeigt, dass VORKREIST eben nicht nur holzen können, sondern auch fähig sind, Atmosphäre zu schaffen. Freunde von BELPHEGOR und ARKHON INFAUSTUS können hier gern ein Ohr riskieren.

VORKREIST machen ganz viel richtig, erreichen aber mangels Eigenständigkeit auch mit "Sigil Whore Christ" noch nicht die erste Liga.

Anspieltipps: 'Deus Volt', 'Dominus Illuminatio Mea', 'Ad Nauseam'

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. De Imitatione Christi
02. Maledicte
03. Deus Vult
04. Dominus Illuminatio Mea
05. Memento Mori
06. Ecce Homo
07. Per Aspera Ad Astra
08. Ad Nauseam
09. Scalae Gemoniae
Band Website: evilness.com/vorkreist/
Medium: CD
Spieldauer: 47:44 Minuten
VÖ: 24.04.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.01.2004 Sabbathical Flesh Possession(7.0/10) von Opa Steve

20.04.2012 Sigil Whore Christ(7.5/10) von grid

29.03.2006 Sublimation XXIXA(6.0/10) von Evil Wörschdly

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!