Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Shortino - Chasing My Dream

Review von InsaneBrain vom 06.07.2009 (1902 mal gelesen)
Shortino - Chasing My Dream Und wieder meldet sich einer der Veteranen des Hard Rock mit einer neuen Scheibe zurück. SHORTINO präsentieren auf dem nunmehr dritten Album "Chasing My Dream" emotionalen Rock der klassischen Art.

Namensgeber Paul Shortino hat schon an so einigen mehr oder weniger bekannten Bands mitgearbeitet, scheint nun aber in seinem Soloprojekt seinen endgültigen Aufenthalt gefunden zu haben. Shortinos Ursprung in den 80ern erkennt man klar und deutlich in seiner Musik, wenn auch einige moderne Einflüsse ihren Weg auf die Scheibe gefunden haben. Insgesamt ist "Chasing My Dream" recht emotional gehalten, was sich sehr deutlich in den in großer Zahl vorhandenen Balladen und Halbballaden widerspiegelt. Aber natürlich gibt es auch das, was klassischen Rock ausmacht: groovende Mid-Tempo Stücke und mitreißende Riffs, die gut den Weg ins Ohr finden. Eigenständigkeit ist auch vorhanden, einen wirklichen Vergleich mit anderen Bands kann man nicht anstellen. Wenn gelegentlich etwas einer anderen Gruppe ähnelt, liegt das eher an der einfach sehr großen Zahl von Rockbands. Da bleiben Ähnlichkeiten nicht aus.

Die Instrumente sind gut gespielt, hier hat sich Shortino die richtigen Leute für das Album rausgesucht. Sowohl langsam als auch in schnelleren Gefilden können die Riffs überzeugen, die Drums und die Sythies runden den Sound ab. So weit alles in Ordnung

Nu kommen wir zum wirklichen Glanzpunkt des Albums, dem Gesang. SHORTINO punktet mit rauen, aber sehr symphatischen Vocals, produziert vom Namensgeber. Er singt harmonisch und auch abwechslungsreich und sorgt wesentlich für den Wiedererkennungswert und die Eingängigkeit der Songs. Die Texte sind da etwas weniger glänzend, da sie überwiegend eher einfach gehalten sind. Nur manche Songs sind in dieser Richtung wirklich überdurchschnittlich gelungen.

Zusammengefasst lässt sich "Chasing My Dream" sicherlich als solides Scheibchen für Freunde des emotionalen Rocks der klassischen Gangart bezeichnen, wenn auch mir persönlich der Anteil der Balladen zu sehr überwiegt. Ich hätte mir einen etwas größeren Teil an wirklich rockigen Stücken gewünscht. Die Gitarren sind mir hier etwas zu ruhig geblieben. Für das Album gibt's von mir 7 von 10 Punkten, da nichts wesentliches verkehrt und viel richtig gemacht wurde. Als Anspieltipp empfehle ich 'Missing'.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Remember You
02. To The Cross
03. Prelude Missing
04. Missing
05. Nocturnal
06. Side FX
07. Alone They Ride
08. Chasing Your Dream
09. Great Dreamer
10. Take My Heart And Run
11. Promises
12. Plan Of Attack (Bonus Track)
Band Website: www.paulshortino.com
Medium: CD
Spieldauer: 46:27 Minuten
VÖ: 26.06.2009

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.07.2009 Chasing My Dream(7.0/10) von InsaneBrain

20.03.2005 Pictures Of Death(7.5/10) von Evil Wörschdly

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!