Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Eleventh Hour - Memory Of A Lifetime Journey

Review von Lestat vom 29.02.2016 (1228 mal gelesen)
Eleventh Hour - Memory Of A Lifetime Journey ELEVENTH HOUR betiteln sich selbst auf ihrer Homepage als Projekt, welches 2014 begann. Mit "Memory Of A Lifetime Journey" veröffentlichen sie ihr - so viel vorab - sehr ordentliches Debütalbum. Man bewegt sich irgendwo im Grenzbereich zwischen Power Metal und Progressive Metal, mit Tendenz zu ersterem, und eine ordentliche Schippe Bombast fehlt auch nie. Ein wenig unglücklich scheint die Namensgebung zu sein, da es auf allen Kontinenten in allen Stilrichtungen gleich benannte Bands gibt. Aber nun gut, das soll nicht unser Problem sein.

Die CD beginnt - wie so viele - mit einem Intro, und nach ca. einer Minute wird das Gaspedal durchgetreten. Mit 'Sunshine's Not Too Far' wird schon klar, was einen auf der CD erwarten wird: Die Doublebass und die Gitarrenarbeit sind hervorragend aufeinander abgestimmt. Die Rhythmusfraktion beschränkt sich auch nicht auf stumpfes Durchhämmern, sondern es gibt immer wieder kleinere Variationen und Wechsel. An jeder möglichen Stelle gibt es auch ein wenig Melodie aus der Konserve, seien es Geigenintermezzos, Bläser oder Bombastteppiche.

Wer sich fragt, wo das 'Progressive' bleibt: In 'All I Left Behind' gibt es dazu den einen oder anderen Break, Gitarren- und Keyboardläufe und Wechsel zwischen harten Verspassagen und einem epischen Chorus.

Auf dem ganzen Album bleiben die Italiener sich auf der CD treu, mit zwei Ausnahmen: Zur Halbzeit und am Ende gibt es jeweils eine Ballade. Und dennoch wird es nicht langweilig, das Songwriting ist sehr gut und abwechslungsreich, so dass auch nach mehreren Hördurchgängen hintereinander keine Langeweile aufkommt. Für Fans von Bands zwischen SYMPHONY X und RHAPSODY könnte sich "Memory Of A Lifetime Journey" durchaus lohnen.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Sunshine's Not Too Far
02. All I Left Behind
03. Jerusalem
04. Back To You
05. Sleeping In My Dreams
06. Long Road Home
07. Requiem For A Prison
08. Island In The Sun
09. After All We've Been Missing
10. Here Alone
Band Website: www.eleventh-hour.it
Medium: CD
Spieldauer: 55:11 Minuten
VÖ: 20.01.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.02.2016 Memory Of A Lifetime Journey(8.5/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!