Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Gwydion - Thirteen

Review von Krümel vom 15.07.2018 (1531 mal gelesen)
Gwydion - Thirteen Portugiesen, die die Wikinger besingen? Klar, denn auch die Portugiesen waren ein berühmtes Seefahrervolk. GWYDION präsentieren aktuell ihr Viking Metal-Album "Thirteen". Hört man sich die zwölf neuen Stücke an (vorausgesetzt man kennt auch die Vorgänger) fällt auf, dass sich die sechsköpfige Band im Laufe der letzten Jahre immer weiterentwickelt hat. Denn nachdem man zu Anfang eher den Folk und später die Epik in den Vordergrund stellt, legt man inzwischen mehr Wert auf eine etwas extremere Gangart. Natürlich haben die portugiesischen Krieger ihren Stil nicht komplett geändert - keine Angst. Sie sind weiterhin GWYDION.

"Thirteen" beginnt mit 'Heathen', dem sehr spannenden und düsteren Instrumental-Intro, das sofort neugierig auf die folgenden fünfzig Minuten macht. Dunkel und hart geht es bei '793' weiter, in dem erstmals aggressiven Vocals und Shouts zu hören sind. Dann vernimmt man in 'Balverk Warfare' aber wieder einen etwas fröhlicheres Rhythmus, wie man den Viking Folk aus Portugal kennt. Dennoch wirkt das neue Werk um einiges reifer und irgendwie erwachsener, insgesamt mit einer gewissen Ernsthaftigkeit. Das hat sich sowohl in den Texten als auch in der dunkleren Grundatmosphäre niedergeschlagen. Teilweise erinnern GWYDION sogar an CRADLE OF FILTH. Zwar mit dem besagten Folk-Faktor, aber die Vocals kreischen und flüstern das ein oder andere Mal wie Dani Filth macht (z. B. in 'Revenge'). Richtig heftig geht's bei meinem persönlichen Favoritentrack 'Shield Maiden's Cry', der teilweise so richtig brutal nach vorne prescht. Ein wenig episch wird es dann doch bei 'Thirteen Days', welches die ein oder andere Mitsing-Strophe gibt. Dieser Song kommt live bestimmt gut. Mit 'Allah's Tagides' endet das durchweg abwechslungsreiche und überzeugende Werk.

Fazit: GWYDION haben mit "Thirteen" einmal mehr ein wirklich ansprechendes Langeisen geschmiedet. Also Krieger - auf in den Kampf.

'Thirteen Days' Lyric Video


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Heathen
02. 793
03. Balverk Warfare
04. Strength Remains
05. King's Last Breath
06. Revenge
07. Under Siege
08. Shield Maiden's Cry
09. Thirteen Days
10. Oh Land Of Ours – Al Andaluz
11. Vogage
12. Allah's Tagides
Band Website: www.gwydion.org
Medium: CD
Spieldauer: 53:06 Minuten
VÖ: 06.07.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.04.2010 Horn Triskelion(9.5/10) von Mandragora

15.07.2018 Thirteen(9.0/10) von Krümel

25.11.2013 Veteran(9.5/10) von Krümel

Interviews

19.05.2010 von Mandragora

17.01.2014 von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!