Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Kalmah - The Black Waltz

Review von Krümel vom 25.03.2006 (4898 mal gelesen)
Kalmah - The Black Waltz Mit einem veränderten Schriftzug kehren KALMAH nach einer dreijährigen Pause zurück, um uns das neueste Werk "The Black Waltz" um die Ohren zu hauen. Dem melodischen Death Metal haben sich die fünf Finnen verschrieben. Ein Genre, das sich einer großen Beliebtheit erfreut und bei dem man sofort an die Landsleute von CHILDREN OF BODOM denken muss. Um nur einen zu Recht erfolgreichen Vertreter zu nennen. Leider gibt es auch viele schlechte Bands gibt, die diese Richtung spielen. Um es jedoch gleich vorweg zu sagen: KALMAH sind genial!

Kaum hat man die Disc in den Player gelegt, schallt einem der Opener 'Defeat' druckvoll aus den Lautsprechern entgegen. Mit seinem Rhythmus und den Gitarrensoli hat er sogar ein wenige R'n'R Attitüde. Mit gehörigen Blastbeats und viel Power geht es mit 'Bitter Metallic Side' und den folgenden Songs weiter. Bei dem Akkustikgitarren Zwischenspiel 'Svieri Doroga' gönnen uns KALMAH eine kleine Verschnaufpause, bevor der epische midtempo Titeltrack 'The Black Waltz' ertönt. Beendet wird die CD mit einem der bemerkenswertesten Songs dieses Outputs 'One from the stands', der wirkliche coole Bassläufe und Gitarrensoli enthält.

Vom ersten bis zum letzten Song gibt es auf "The Black Waltz" wunderschöne Melodien zu entdecken, die von dem wirklich guten Gesang Pekka Kokkos unterstützt und unterstrichen werden. Er beweist, dass auch tiefe Grunts melodisch sein können. Auch die Männer an Gitarre, Bass, Drums und den Keys tragen ihren Part zum Gelingen bei. KALMAH erzeugen atmosphärisch dichte, druckvolle und fast absolut unübertreffliche Klanggebilde. Die CD hat zudem einen Spitzensound; glasklare Gitarren ebenso wie die Drums, die in jedem Song ein wahres Doublebassgewitter erzeugen.


Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
Defeat
Bitter Metallic Side
Time Takes Us All
To The Gallows
Svieri Doroga
The Black Waltz
With Terminal Intensity
Man Of The King
The Groan Of Wind
Mindrust
One From The Stands
Band Website: www.kalmah.com
Medium: CD
Spieldauer: 47:27 Minuten
VÖ: 31.03.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

28.03.2010 12 Gauge(6.0/10) von Vikingsgaard

02.06.2008 For The Revolution(8.0/10) von Mandragora

14.06.2013 Seventh Swamphony(9.0/10) von Eddieson

25.03.2006 The Black Waltz(9.5/10) von Krümel

Interviews

15.06.2008 von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!