Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Malice in Wonderland - Malice in Wonderland

Review von Krümel vom 03.03.2006 (4472 mal gelesen)
Malice in Wonderland - Malice in Wonderland Achtung MALICE IN WONDERLAND sind nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Metal-Combo aus deutschen Landen. Bei diesen MALICE IN WONDERLAND handelt es sich um eine norwegische Goth-Glam-Rock Band, die hier mit ihrem allerersten gleichnamigen Longplayer am Start sind. Eigentlich existiert die Band bereits seit 1997 und hat sich, schenkt man den Infos Glauben, schon mit ihren 3 Demos und Liveauftritten in entsprechenden Szene einen Namen gemacht.

Naja, ich muss ja zugeben, dass einem die Melodien sofort ins Ohr gehen und man sie schon beim zweiten Durchlauf mitsummen kann. Der Opener 'Lucifer's Town' (zu dem es auch ein Video gibt) und das folgende 'Devil Dance' besitzen großes Hitpotential und werden sicherlich in den Musiksendercharts rauf und runtergespielt.
Leider verliert man aber sehr schnell das Interesse an der Scheibe. Eben weil sie so eingängig und vorausschaubar ist, werden die Songs nach mehrmaligem Hören langweilig. Und man merkt, dass die einzelnen Tracks untereinander fast austauschbar sind, weil sie alle ähnlich strukturiert sind. Neben den oben erwähnten Titeln z.B. auch die beiden Balladen 'My heart' und 'In the end'. Für mich sticht einzig und allein der letzte Song 'I love to sin' hervor, klingt er doch ein bisschen eigenständiger. Hier wurden nämlich auch Saxophon und Klavier eingesetzt.
Weiterer Kritikpunkt ist der Gesang. Anders als bei ähnlichen Goth-Rock-Bands klingt die Stimme von Chris Wicked nämlich nicht weich, sanft und tief, sondern eher grell und quängelig. Somit leidet ein wenig das eigentlich beabsichtigte Charisma des Sängers und der Musik.

Die fünf Boys springen mit ihrer Musik auf den gerade vorallem bei Teenies/Girlies angesagten Goth-Glam-Rock-Zug auf. Schon wenn man den gestylten Schönling (?) Chris Wicked auf dem Cover sieht, weiß man welcher Stil einen erwartet. Jüngere HIM, THE RASMUS, NEGATIVE etc. Fans werden wohl ihre wahre Freude daran haben...allen anderen empfehle ich das Album nicht.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
Lucifer's Town
Devil Dance
My Heart (Belongs To You)
Perfect Drug
In The End
Heartache Boulevard
Red Rose Suicide
Dancing With You
Nightclub, Sin & Decadence
I Love To Sin
Band Website: www.malice-in-wonderland.com
Medium: CD
Spieldauer: 50:46 Minuten
VÖ: 28.02.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.03.2006 Malice in Wonderland(6.0/10) von Krümel

17.01.2014 The Royal Brigade(7.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!