Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Dark Fortress - Séance

Review von Evil Wörschdly vom 23.01.2006 (2635 mal gelesen)
Dark Fortress - Séance Nachdem DARK FORTRESS bereits auf ihrem 2004er Werk "Stab Wounds" mit eigenständigem und qualitativ hochwertigem Black Metal beeindruckten, gelingt der bayrischen Band mit ihrem neuesten Album nochmals eine Steigerung. "Séance" ist ein faszinierender Abstieg in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele, der in punkto tiefschwarzer Atmosphäre wohl kaum zu überbieten ist.
In ungebremster Kreativität kümmern sich DARK FORTRESS dabei nicht sonderlich um szeneinterne Reinheitsgebote, sondern integrieren auch eher ungewöhnliche Elemente wie etwa Percussionklänge ins schwarzmetallische Grundgerüst. Doch selbst solche unorthodoxen Experimente wirken nie fremd, sondern unterstützen die düstere Gesamtstimmung perfekt und machen "Séance" nebenbei auch zu einem höchst abwechslungsreichen Album, das man immer und immer wieder anhören kann, ohne dass es an Faszination verliert. Rasante Hassausbrüche, vertrackte Passagen, verzweifelt schöne Melodien, atmosphärische Keyboardklänge und hypnotisch ruhige (manchmal geradezu psychedelische) Einschübe verschmelzen dabei zu einer spannungsgeladenen, düster gespenstischen Einheit, die den Hörer durch ihre mitreißende Intensität unweigerlich in ihren Bann zieht. Diese Eindringlichkeit wird durch den herausragenden Einsatz von Sänger Azathoth noch gesteigert: Während viele Black-Metal-Bands lediglich mit gesichtslos aggressivem Gekrächze aufwarten, werden hier wirklich sämtliche Abgründe von Hass, Verzweiflung und Schmerz in geradezu erschreckender Emotionalität ausgelotet, und die zwischen finsterem Raunen, giftigem Keifen und gequälten Schreien pendelnden Vocals setzen diesem tiefschwarzen Meisterwerk endgültig die Krone auf.
Wenn man sich einmal auf diese Reise zu den Nachtseiten der Seele eingelassen hat, macht "Séance" absolut süchtig, und selbst nach der nicht gerade knapp bemessenen Spielzeit von einer Stunde möchte man am liebsten gleich wieder von vorn anfangen.


Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
1. Ghastly Indoctrination
2. CataWomb
3. Requiem Grotesque
4. While They Sleep
5. To Harvest The Artefacts Of Mockery
6. Poltergeist
7. REvolution:Vanity
8. Incide
9. Shardfigures
10. Insomnia
Band Website: www.thetruedarkfortress.com
Medium: CD
Spieldauer: 62:02 Minuten
VÖ: 30.01.2006

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.01.2006 Séance(10.0/10) von Evil Wörschdly

Liveberichte

12.09.2006 Frankfurt am Main (Batschkapp) von evilerna

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!