Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

The New Roses - One More For The Road

Review von T.Roxx vom 30.09.2017 (1991 mal gelesen)
The New Roses - One More For The Road THE NEW ROSES aus Wiesbaden haben erstmalig mit ihrem letztjährigen Album "Dead Man's Voice" meine Aufmerksamkeit erregt, da sie sowohl musikalisch als auch stimmlich Parallelen zu meinen 80er-Helden CINDERELLA aufwiesen. Dementsprechend war ich ein wenig gespannt auf den aktuellen Nachfolger "One More For The Road". Und hier lassen sich die Wiesbadener nicht lumpen; 14 Tracks inkl. drei Bonustracks hauen sie dem geneigten Fan um die Ohren. Musikalisch leben sie das Konzept von bluesbasiertem Stadionrock mit Parallelen zu GOTTHARD, AEROSMITH, CINDERELLA, usw. und stehen den genannten Größen in nichts nach. Auch die erdige, aber fette Produktion tut ihr übriges, den Sound gut in Szene zu setzen. Allerdings ist mir persönlich das Album an vielen Stellen ein bisschen zu entspannt. Bezogen auf die genannten Szenegröße kommen unweigerlich Vergleiche zu deren Alben hoch, die nicht unbedingt zu den kommerziellen Sternstunden (z.B. CINDERELLA's "Hertbreak Station" scheint sehr häufig durch) zählen.

Ich vermisse Songs, die auch mal ein wahres (Party-)Feuerwerk abbrennen. 'Life Ain't Easy (For A Boy With Long Hair)' (was auch auf dem bereits angeführte Album von CINDERELLA passend gewesen wäre) und 'Every Wild Heart' gehören zusammen mit 'My Own Worst Enemy' definitiv zu den Highlights des Albums. Der abschließende Titeltrack erinnert von den Harmonien ein wenig an DEF LEPAPRD und die Bonustracks 'Do I Look Scared To You' und 'Nitro Nights' entfalten den Bumms, den ich mir bei mehreren regulären Songs des Albums gewünscht hätte. Alles in Allem ist das allerdings Jammern auf hohem Niveau, denn den Fan erwartet hier ein rundes Paket. Insofern gibt es hierfür von mir acht Punkte - inklusive einen Bonuspunkt für die Tom Keifer-Gedächtnisstimme.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Quarter To Twelve
02. My Own Worst Enemy
03. Forever Never Comes
04. Dancing On A Razor Blade
05. Consider Me Gone
06. Life Ain't Easy (For A Boy With Long Hair)
07. Every Wild Heart
08. Fight You Leaving Me
09. The Same Moon
10. Piece By Peace Of Mind
11. One More For The Road
12. Do I Look Scared To You (Bonus Track)
13. The Storm (Bonus Track)
14. Nitro Nights (Bonus Track)
Band Website: http://www.thenewroses.com/
Medium: CD
Spieldauer: 53:21 Minuten
VÖ: 25.08.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.03.2016 Dead Man's Voice(7.5/10) von Stormrider

30.09.2017 One More For The Road(8.0/10) von T.Roxx

Interviews

08.05.2016 von Stormrider

Liveberichte

29.04.2016 Mannheim (7er Club) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!