Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Dritte Wahl - 10

Review von Stormrider vom 26.09.2017 (2734 mal gelesen)
Dritte Wahl - 10 Sein zehntes Album "10" zu nennen ist nicht gerade punkig. Aber da sich DRITTE WAHL schon immer ihre eigene Nische aus punkiger Attitüde und musikalischer Offenheit behalten haben, verzeihen wir ihnen den nicht besonders kreativen Albumtitel. Und davon mal abgesehen ist "10" ein Album, welches durchweg überzeugen kann. Musikalisch hat man sich dem Mainstream etwas zugewandt und sehr einprägsame Melodien und Refrains komponiert, die teilweise mit recht metallischem Riffing unterlegt werden. Dazu kommen für das Genre vergleichsweise viele Gitarrensoli, die nicht nur auf zwei Tönen basieren. Dadurch, dass man nun auch einen Keyboarder in den Reihen hat, wird der Sound auch voller und etwas weicher als früher. Überhaupt ist die Produktion für Punk vielleicht ein Stückchen zu glattpoliert. Weniger Gosse, mehr Rock. Aber laut Sänger Gunnar Schröder war es schon immer mehr die Attitüde des Punk, mit dem sich die Band identifiziert hat, als das handwerkliche Ungeschick. In diesem Sinne hat man sich auch an manche genrefremde Melodie gewagt. 'Runde Um Runde' hat beispielsweise ein Shanty-Flair, und auch eine Westernmelodie lässt sich ab und an auf "10" identifizieren. Am Ende ist das Album aber in sich trotzdem extrem stimmig und kommt ohne offensichtlichen Skip-Kandidaten aus.

Lyrisch haben sich die Rostocker definitiv mehr Kante bewahrt als DIE TOTEN HOSEN und DIE ÄRZTE. Dabei laufen sie aber niemals Gefahr in die Lehrerrolle zu verfallen, um der Welt zu sagen, wie sie sich zu verhalten hat oder bewusst ein Anarchotum nach außen zu kehren. DRITTE WAHL bringen viel mehr sehr geschickt sozialpolitische Themen in ihren Lyrics unter, '25 Cent' zum Beispiel greift das Thema Altersarmut mit einer Metapher auf, die wohl jeder schon mal auf der Straße gesehen hat. Aber auch der Spaß kommt auf "10" nicht zu kurz, und 'Der Himmel Über Uns' ist eine absolute Gute-Laune-Hymne, in der Sommer, Sonne, Alkohol in musikalische Form gegossen werden, und das Ende von 'Schade' hat was Horror-Slapstick.

Wer also den Deutschrock mag, wie er sich in den letzten Jahren vermehrt in den Toppositionen der Charts wiederfand und dabei nicht auf intelligente Texte verzichten möchte, der ist hier genau richtig. DRITTE WAHL bleiben damit auch auf ihrem zehnten Album und im dreißigsten Karrierejahr relevant. Mich würde es nicht wundern, wenn man popularitätsmäßig noch einen weiteren Schritt nach vorne geht. Schlechter als BETONTOD oder TOXPACK sind DRITTE WAHL definitiv nicht, in meinen Ohren sind sie sogar besser.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Scotty
02. Der Feind Des Guten
03. Der Himmel Über Uns
04. Zum Licht Empor
05. Wenn Ihr Wüsstet
06. So Lange Her
07. Was Wirst Du Tun
08. Runde Um Runde
09. 25 Cent
10. Vor Dem Aufprall
11. Es Hält Nicht An
12. Schade
Band Website: www.dritte-wahl.de
Medium: CD
Spieldauer: 49:07 Minuten
VÖ: 01.09.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.09.2017 10(8.0/10) von Stormrider

05.02.2010 20 Jahre - 20 Songs(9.5/10) von Kex

29.12.2010 Gib Achtvon Kex

Interviews

18.02.2010 von Kex

29.12.2010 von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!