Wizard - Fallen Kings

Review von Mandragora vom 02.07.2017 (4962 mal gelesen)
Wizard - Fallen Kings WIZARD, die seit mittlerweile 28 Jahren unterwegs sind, brachten Mitte Juni ihr nunmehr elftes Studioalbum "Fallen Kings" auf den Markt.

WIZARD, das sind in der aktuellen Zusammensetzung Sven D'Anna mit den Vocals, Dano Boland und Michael Maaß an den Gitarren, sowie in der Rhythmusabteilung S. van Heek an den Drums und Arndt Ratering am Bass. Geboten wird, was der geneigte Fan erwartet; für ahnungslose Metaller, die mit True Metal nichts am Hut haben, ist der Silberling dagegen eher nicht geeignet.

So beginnt es gleich im Opener 'Liar and Betrayer' mit einer gehörigen Portion Pathos und insbesondere im Refrain sehr konsequent, was den Umgang mit Lügnern und Betrügern angeht. Alles in allem ist der Song sehr eingängig und man kann sehr gut mitgehen, auch wenn man sich fragt, gegen welchen Betrüger und Lügner der Song wohl gerichtet sein mag.

Auch ansonsten geht es hymnisch, sehr treibend und mit vielen Chorälen voran. Desto öfter ich die CD höre, desto besser gefallen mir die Songs (va. 'We Are The Masses' und 'Wizard Until The End') und ihre Hooks ("We are the masses loud and proud!","We live our dream, that's what we fight for[...]"). Zu Beginn dachte ich noch, der übertriebene Pathos wäre mir zu viel und zu aufgesetzt, aber bei jeder Umdrehung mehr ging die Stimmung über. Zwar muss ich sagen, dass für meinen Geschmack Songtexte wie: "[...]we cross the ocean hand in hand[...]" doch etwas zu schwülstig sind, auch wenn sie in den Kontext einer großen Familie passen. Hymnisch, druckvoll treibend und eingängig ist der so zitierte Song 'Brothers in Spirit' - wie so gut wie alle Songs des Albums - allerdings ohne Frage.

Insgesamt handelt es sich um ein sehr gut produziertes, starkes Album, das definitiv einige Ohrwürmer beinhaltet. Die Jungs beherrschen ihr Genre nach wie vor und die auf WIZARD selber gemünzten Songs wirken überzeugend, das dazu passende Artwork rundet diese Veröffentlichung ab. Wer Lust hat mal wieder ungeschönten True Metal auf die Ohren zu bekommen und nicht gleich mit einem Verweis auf MANOWAR und HAMMERFALL abwinkt, für den ist "Fallen Kings" definitiv zu empfehlen.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Liar And Betrayer
02. We Are The Masses
03. Live Your Life
04. Brothers In Spirit
05. White Wolf
06. Wizard Until The End
07. Father To Son
08. Let Us Unite
09. Frozen Blood
10. You're The King
11. We Are Ready For Metal (Digipak
Bonus)
12. The King (Digipak Bonus)
Band Website: www.legion-of-doom.de
Medium: CD
Spieldauer: 57:36 Minuten
VÖ: 16.06.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten