Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Neverland In Ashes - Coversations

Review von Cornholio vom 29.06.2017 (1580 mal gelesen)
Neverland In Ashes - Coversations NEVERLAND IN ASHES legen mit "Conversations" ein sehr interessantes Album vor. Dies ist nach dem 2010er Debüt "8:16" das zweite Full-Length-Album des Quartetts.

Die Melo-Deather aus Köln ballern teilweise, dass die Rübe nur so rotiert, haben aber auch ein exzellentes Händchen dafür, weitere Elemente in ihre Songs mit einfließen zu lassen. Schon beim Opener 'Letters Of The Lost' beispielsweise zieht sich eine Melodie in verschiedenen Varianten vom Intro über die Bridge hin bis zum Outro. Hier mal ein anderer Takt, da wird mal die Tonart gewechselt, "Conversations" besticht nur seine Vielfalt.

Das Highlight der Scheibe ist für mich ganz klar 'To The Stars', das durch seinen epischen Refrain besticht und auch vor Blastbeat-Passagen nicht zurückschreckt. Außerdem erinnert das Lied, genau wie '#9' mal mehr, mal weniger an AMON AMARTH, während die letztes Jahr ausgekoppelte Single 'Supernova' oder das abschließende 'Mercury' beispielsweise Parallelen zu SOILWORK aufweist, was nicht zuletzt am Wechsel zwischen Growls und cleanem Gesang liegt. Das Ganze klingt aber durchweg eigenständig, hier wird nicht kopiert, höchstens Inspiration geholt.

Trotz der angesprochenen Flexibilität gibt es natürlich auch diverse schnelle Songs, 'I vs I' ist so einer, auch die 'City Lights' ziehen in Hochgeschwindigkeit an einem vorbei. 'Mountain Tops' hingegen ist eher im Midtempo mit einigen ruhigen Passagen angelegt ist. Auch 'Of Change And Fall' ist variabel, beginnt schnell, um sich hier und da zugunsten einer Keyboard-Melodie etwas zurückzuziehen, wobei der Songs im Ganzen etwas ungestüm wirkt.

Fazit: Um die Scheibe mit all ihren Facetten wahrzunehmen, sollte man sich das Album in Ruhe zu Gemüte führen. Es sind kaum Ausfälle dabei, aber einige Hochkaräter. Wer Death Metal mit Melodie und etwas Abwechslung mag, macht mit "Conversations" nichts falsch.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Letters Of The Lost
02. I vs I
03. City Lights
04. Supernova
05. To The Stars
06. Mountain Tops
07. Of Change And Fall
08. Promises
09. Clockwork
10. Sweets And The Lights
11. #9
12. Fight Or Flight
13. Mercury
Band Website: http://www.neverlandinashes.de/
Medium: CD
Spieldauer: 52:58 Minuten
VÖ: 19.05.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.06.2017 Coversations(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!