Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Ides Of Gemini - Women

Review von des vom 23.05.2017 (1547 mal gelesen)
Ides Of Gemini - Women Stromgitarren und eine Sängerin. Also Gothic Metal? Eigentlich nicht, zumindest nicht IDES OF GEMINI, die sich nicht als Gothic Band bezeichnen würden. Ist es auch nicht, aber was? Irgendwie schräg, dann wieder doomig, auch mal sludgy, aber in den meisten Momenten nicht Metal, sondern eher tiefenentspannt und doch wieder lärmig. IDES OF GEMINI loten Grenzen aus, sind dabei aber konventionell genug, um nicht zu sperrig zu werden. Auch als Bandgefüge sind IDES OF GEMINY nicht ganz stromlinienförmig, gab es doch unzählige Besetzungswechsel, bis sich die Band als das Quartett gefunden hat, das es jetzt ist. Grund könnte dafür aber auch sein, dass das Debüt schon einige Jahre zurückliegt (2012) und es dazwischen außer Touren nicht viele Aktivitäten gegeben hat.

Jetzt ist es aber raus, das 2017er Album, das den simplen Titel "Women" trägt und den Zuhörer auf eine schräge Reise durch das Klangspektrum von IDES OF GEMINY mit nimmt. So den echten Hit findet man auf dem Album erwartungsgemäß nicht, dafür gibt es Einiges an spannenden Momenten zu entdecken, sei es ein kurzes Akustiksolo oder auch eine Basseinlage. Man kann aber auch einfach nur der faszinierenden Stimme von Sängerin Sera Timm lauschen. Wie mit dem Albumtitel schon zu entnehmen ist, geht es um Frauen, sei es um reale Personen, sei es um mythologische; Geschichten, denen Sera Leben einhaucht und die in einen rauen Gitarrenteppich gehüllt werden.

Sperrige Platte, die man sich schon erarbeiten muss. Wer auf den Hit auf die Schnelle wartet, ist mit "Women" schlecht bedient. Auch macht die Platte über die gesamte Spieldauer zu wenig Spaß und wird anstrengend. Also bitte nicht ungehört kaufen, sondern rein hören in diese nicht ganz leichte Platte.

des

Gesamtwertung: 5.5 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mother Kiev
02. The Rose
03. The Dancer
04. Raft Of Medusa
05. Heroine's Descent
06. Swan Diver
07. The Last Siren
08. Zohra
09. She Has A Secret
10. Queen Of New Orleans
Band Website: www.idesofgemini.blogspot.com
Medium: CD
Spieldauer: 46:00 Minuten
VÖ: 28.04.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

23.05.2017 Women(5.5/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!