Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Milking The Goatmachine - Milking The Blasphemy

Review von Opa Steve vom 24.04.2017 (2258 mal gelesen)
Milking The Goatmachine - Milking The Blasphemy MILKING THE GOATMACHINE haben einen neuen Ausbruch am Start, der sich gewohnt an extremem Metal, gepaart mit aberwitzigen Songthemen, anlehnt. Natürlich wird schnell klar, dass die titelgebenden Kombinationsmöglichkeiten wie 'Goats In A Throne Room' oder 'Goat Mans Child' bis zum Sankt-Nimmerleinstag fortgesetzt werden können, denn der Fundus ist nun mal naturgemäß zu reichhaltig (wie es auch schon die EXCREMENTORY GRINDFUCKERS bewiesen haben). Die Musik selbst ist allerdings hier völlig humorlos - wenn man mal von den aberwitzigen Texten absieht, wenn ganz prominent in 'Freezing Hoof' der Eismann angekündigt wird oder in 'Goat Mans Child' die Pig Screams auf die Spitze getrieben werden. Hier ist eigentlich noch eine Menge Potenzial drin, denn viele Songs bedienen sich musikalisch auffällig ausgelatschter Standards im Death/Extreme-Metal und wirken nicht sonderlich inspirierend. Im Opener 'Farm Of Northern Darkness' wurde zwar themengemäß ein wenig Black Metal ganz ordentlich reingemischt, aber ansonsten sind viele Titel zu standardisiert, um wirklich aufregend zu sein. Gerade die langsameren Stampfer wie der Titelsong, 'Straw Bale Apocalypse' oder 'Where Fat Angels Cry' kommen nicht so richtig vom Fleck und immer wieder wird auch ein bisschen AMON AMARTH kopiert, ohne deren Level zu erreichen. Da gefallen mir eher die wirklich primitiven Ausbrüche wie das punkige 'Add The Horn Of Winter', 'Milk Churn Funeral' oder der NAPALM DEATH-mäßige Kracher 'Goatmachine', die auch allesamt meine Anspieltipps wären.

Der Vollständigkeit halber sollte man noch erwähnen, dass die Scheibe amtlich klingt und mit 'Endzitze' ein Anwärter auf den Songtitel des Jahres enthalten ist. Ansonsten ist "Milking In Blasphemy" als Death/Grind-Album ganz nett, aber leider auch nicht mehr.

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Farm Of Northern Darkness
02. Nemesis Bettina
03. Straw Bale Apocalypse
04. Milking In Blasphemy
05. Add The Horn Of Winter
06. Freezing Hoof
07. Goats In A Throne Room
08. Where Fat Angels Cry
09. Milk Churn Funeral
10. GoatEgorian Hunger
11. Sliden Christi
12. Wolves Upon The Cross
13. Goat Mans Child
14. Endzitze
15. Goatmachine
16. In The Shedside Eclipse
Band Website: www.goatmachine.com
Medium: CD
Spieldauer: 41:07 Minuten
VÖ: 31.03.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.12.2019 From Slum To Slam - The Udder Story(7.0/10) von Opa Steve

24.04.2017 Milking The Blasphemy(6.5/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!