Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Stormage - Dead Of Night

Review von Cornholio vom 27.03.2017 (2148 mal gelesen)
Stormage - Dead Of Night Ganz schön true, die Jungs von STORMAGE. Trotzdem ist hält sich der Kitsch in Grenzen, Keyboards ebenfalls, hier und da eine Prise MAIDEN, da erinnert die Band etwas an BRAINSTORM, Sänger Heiko Heseler hat etwas von Peavy (RAGE), alles deutet auf traditionellen Metal hin.

Und genau da sind die vier auch daheim (also eigentlich im Westen Deutschlands, ihr wisst schon...)! Nachdem es knapp zehn Jahre kein neues Material von STORMAGE gab, legt die Band nun mit "Dead Of Night" ihr drittes Album vor, und "Dead Of Night" ist true as can be!

Nach einem kurzen Intro geht's mit 'Instinct To Defend' direkt in die Vollen, Doublebass, starkes Riffing und ein simpler, aber eingängiger Refrain, quasi der perfekte Opener. 'Anguish Of Mind' schlägt in eine ähnliche Kerbe, der Song beginnt mit starken Double-Leads vom Klampfen-Duo Heseler und Hugo Fromm, der Chorus ist jedoch nicht ganz so stark. 'Heretic Enemy' ist etwas weniger schnell, 'Prime Of Life' beginnt sogar komplett balladesk, doch schnell verfliegt der Schnulzenfaktor und das Lied wird zur Power-Ballade. Bei 'Faithless God' drückt die Band wieder etwas aufs Gaspedal, vor allem der Refrain überzeugt! Mit 'In The Line Of Fire' beweisen STORMAGE einmal mehr, dass Midtempo-Stampfer zu ihren Stärken gehören. Etwas flotter geht's mit 'Grad You To Hell' weiter, vor allem im Chorus wird Vollgas gegeben. Mit 'Victims Eyes' folgt die zweite Power-Ballade, die ebenfalls fast gänzlich ohne Kitsch auskommt, aber saustarkes Gitarrensolo beinhaltet. Zum Abschluss gibt's mit 'The Deadly Blow' (einmal mehr starker Chorus, ) und 'Borne The Agony' (schneller Song, starkes Riffing) nochmal zwei heavy Borcken auf die Ohren. Zu 'The Deadly Blow' gibt es übrigens ein Video auf YouTube, zieht euch das mal rein!

Also, wer auf schnörkellosen Heavy Metal steht, macht mit STORMAGE nichts falsch!


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info

01. Instinct To Defend
02. Anguish Of Mind
03. Heretic Enemy
04. Prime Of Life
05. Faithless God
06. In The Line Of Fire
07. Drag You To Hell
08. Victims Eyes
09. The Deadly Blow
10. Borne The Agony
Band Website: www.stormage-metal.com/
Medium: CD
Spieldauer: 51:13 Minuten
VÖ: 24.03.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.03.2017 Dead Of Night(8.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!