Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Kairon;IRSE! - Ruination

Review von Krümel vom 01.02.2017 (2015 mal gelesen)
Kairon;IRSE! - Ruination Bereits das Cover mit seinem seltsam verdrehten Baum, auf dem sich Augen befinden, deutet darauf hin, dass hinter dem Release "Ruination" nicht gerade leicht verdauliche Allerweltsmusik steckt. Und richtig, bereits der Opener 'Sinister Waters I' der Finnen Dmitry Melet (Bass, Violine), Johannes Kohal (Drums), Niko Lehdontie (Gitarre, Synths, Orgel) und Lasse Luhta (Gitarre) bestätigt die Vermutung. KAIRON;IRSE! stehen für progressiv-spacige Shoegaze-Rock-Kompositionen, die irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn treiben. Dabei verwirren sie auch ziemlich. Ich war beim ersten Durchlauf echt mehr als ein Mal versucht, die Skip- oder gar die Stopp-Taste an meiner Fernbedienung zu drücken."Ruination" ist wahrlich keine einfache Kost und zum Nebenher-Laufen-Lassen nicht geeignet, denn die Scheibe will mit Bedacht zu sich genommen werden. KAIRON;IRSE! verlangen volle Aufmerksamkeit. Schenkt man diese der Band zieht sie den Hörer mit in andere Welten.

Aufgrund der nicht unbedingten metallischen Nähe, gibt's keine Blutstropfenwertung. Heranwagen an dieses Album können sich Menschen mit einem offenen Geschmack, die auch vor Herausforderungen nicht zurückschrecken.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Sinister Waters I
02. Sinister Waters II
03. Llullaillaco
04. Starik
05. Porphyrogennetos
06. Ruination
Band Website: https://www.facebook.com/kaironirse/
Medium: CD
Spieldauer: 57:14 Minuten
VÖ: 03.02.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

13.09.2020 Polysomn(7.0/10) von baarikärpänen

01.02.2017 Ruinationvon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!