Initiated - World On Fire

Review von Stormrider vom 21.12.2016 (3133 mal gelesen)
Initiated - World On Fire "World On Fire" heißt das Debütalbum der Finnen von INITIATED, und entgegen des aus Finnland üblicherweise zu erwartenden Sounds gibt es hier klassischen Heavy Rock, der seine Wurzeln neben BLACK SABBATH und einem guten Schuss Punk vor allem auch im (Früh-) Werk von Schinkengott Glenn Danzig hat.

Dass man bei dieser Art von Musik nicht unbedingt die komplett polierte Produktion braucht, das ist ok. Dennoch klingt "World On Fire" sehr nach Proberaumproduktion: rumpelig, dreckig, basisch und direkt. Das muss nicht schlecht sein und manch einer mag sich über diesen Undergroundcharme auch freuen, mir wirkt es noch etwas zu unausgegoren. Dazu wird die Stimme von Fronter Harri Kuokkanen sehr präsent im Gesamtsound platziert, und leider ist sie nicht er der größte Pluspunkt der Band, sondern die teilweise sehr amtliche Gitarren- und Schlagzeugarbeit. Die Vocals sind bestenfalls unterer Durchschnitt und insbesondere dann schwer erträglich, wenn der beste Einfall, den man hatte, ein Uhh oder Ohhhhooohooo-Chor war, oder - noch schlimmer - man versucht, die Theatralik eines KING DIAMOND aufzugreifen.

Klar, "World On Fire" ist ein Debütalbum und natürlich ist das gewählte musikalische Feld durchaus auch mit technischen Fähigkeiten unterhalb eines Berklee College of Music-Abschlusses gut zu bestellen, aber dafür müssen die Songs einfach mitreißen und knallen, und genau das fehlt den neun Songs. Das ist alles nett und kann man mal hören, aber der Wunsch, es nochmal zu hören, der kommt, zumindest bei mir, während der gesamten knapp 40 Minuten nicht auf. Dafür ist hier noch zu viel Stückwerk zu hören und die Arrangements und Melodien fühlen sich teilweise nicht final auskomponiert an. Wer auf undergroundigen Charme steht und einer Melange aus den genannten Einflüssen nicht abgeneigt ist, der hört mal rein. Ein Blindkauf ist "World On Fire" aber definitiv nicht, dafür gibt es doch noch viel zu viele Baustellen in Songwriting, Gesang und Sound.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Celebrate The Dead
02. Thirst
03. Acts Of Flesh
04. The Touch
05. Black Light
06. One Step Too Far
07. Seed Of Evil
08. World On Fire
09. Rites Of Passage
Band Website: de-de.facebook.com/initiated/
Medium: CD
Spieldauer: 39:18 Minuten
VÖ: 18.11.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten