Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Burning Point - The Blaze

Review von Akhanarit vom 04.12.2016 (2707 mal gelesen)
Burning Point - The Blaze Im vergangenen Jahr gab es von BURNING POINT ja bereits ein selbstbetiteltes Album, bzw. eine Compilation, in der die Band ihren Neuzugang am Mikro, Nitte Valo (BATTLE BEAST), vorgestellt hatten und auf der einige Bandklassiker im neuen Gewand präsentiert wurden. Nun folgt mit "The Blaze" nicht nur das sechste Studioalbum der finnischen Power Metaller, sondern auch das erste Erzeugnis, bei dem es gänzlich neue Songs zu bestaunen gibt. Und das ist jetzt nicht einfach so salopp dahergesagt, denn was BURNING POINT hier zelebrieren, ist beachtlicher Power Metal, bei dem sich nicht nur Fans von JUDAS PRIEST oder auch PRIMAL FEAR wohl fühlen werden, sondern ganze Horden von Kuttenträgern rund um den Globus die Faust erfreut nach oben recken dürften.

Schon mit dem eröffnenden 'Master Them All' hat mich die Band ganz auf ihre Seite gezogen und bereits das folgende 'The Time Has Come' entwickelte sich nach nur wenigen Durchläufen zu einem feinen Ohrwurm. Dieses Niveau halten die Finnen dann auch weiterhin, bis mit 'Dark Winged Angel' dann nochmals eine dieser Übernummern folgt, die man so schnell nicht mehr aus dem Gedächtnis bekommt.

Diesmal habe ich mir mal wieder ganz schön Zeit gelassen, bis ich mit einem neuen Review um die Ecke gebogen komme. Doch das hatte weder etwas damit zu tun, dass ich keine Zeit oder gar Lust gehabt hätte, sondern vielmehr damit, dass derzeit richtig geile Platten zum Beurteilen vorliegen habe. Es war eine richtige Wonne, mir Scheiben wie "The Blaze" wieder und wieder auf die Ohren zu geben, bis ich mir mit einer Wertung ganz sicher war. Und wenn eine Band dann auch noch Nummern wie 'The King Is Dead, Long Live The King' im Gepäck hat, dann konnte diese nur in den oberen Regionen wiederzufinden sein. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

P.S.: Ach ja, den Bonus-Track 'Metal Queen', eine LEE AARON-Coverversion, gibt es auch! Hell yeah!!!



Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Master Them All
02. The Time Has Come
03. Incarnation
04. My Spirit
05. The Lie
06. Dark Winged Angel
07. Chaos Rising
08. Lost In Your Thoughts
09. Things That Drag Me Down
10. The King Is Dead, Long Live The King
11. Metal Queen (LEE AARON-Cover)
Band Website: www.burningpoint.net
Medium: CD
Spieldauer: 44:27 Minuten
VÖ: 25.11.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.01.2007 Burned down the enemy(6.0/10) von Lestat

15.03.2009 Empyre(7.5/10) von des

04.12.2016 The Blaze(9.0/10) von Akhanarit

02.07.2012 The Ignitor(7.0/10) von EpicEric

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!