Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Ruinous - Graves Of Ceaseless Death

Review von Akhanarit vom 18.11.2016 (1818 mal gelesen)
Ruinous - Graves Of Ceaseless Death RUINOUS mögen eine neue Band sein und mit "Graves Of Ceaseless Death" gerade erst ihr Debut in Umlauf bringen, doch die Köpfe hinter der Band aus New Jersey sind längst keine unbeschriebenen Blätter mehr. Aus Combos wie GOREAPHOBIA, INCANTATION, DISMA und vor allem FUNEBRARUM haben sich Alex Bouks (Gitarre), Matt Medeiros (Gitarre & Vocals) sowie Shawn Eldridge (Drums) nach dem Abgang von FUNEBRARUM zusammengetan, um ihre eigene Band zu formieren. Bei den genannten Referenzen überrascht es auch kein Stück weit, dass wir es hier mit Death Metal in seiner reinsten Form zu tun bekommen würden. Und genau dies liefert das Trio auch ab. Dabei schaffen es RUINOUS, einen Spagat zwischen traditionellem Songwriting und einer modernen und druckvollen Produktion zu machen, ohne auch nur einen Hauch Authentizität einzubüßen. Man höre nur mal Stücke wie 'From Flames Of Malice Born' oder 'Ravenous Eternal', um sich selber ein Bild davon zu machen, wie diese Jungs hier alles noch heil Gebliebene zerschroten. Die Vocals bewegen sich zwischen kehligem Fauchen und abgrundtiefen gutturalen Growls, so dass Anhänger der Grabesabteilung auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen dürften. Auch das stimmungsvolle Coverartwork von Daniel Corcuera trifft hier genau ins Schwarze und fügt sich perfekt in das Gesamtkonzept ein. Und dann wäre da ja auch noch das knapp elfeinhalb Minuten lange 'Through Stygian Catacombs', welches den Weg sowie das Ziel von RUINOUS perfekt gebündelt serviert. Wer hier als Death Metal-Fan nicht zugreifen möchte, dem kann man auch nicht helfen. "Graves Of Ceaseless Death" mag vielleicht nicht der Topanwärter für das Death Metal-Highlight des Jahres sein, doch es schwimmt definitiv ziemlich weit vorne mit. Eine Kaufempfehlung kann hier also besten Gewissens ausgesprochen werden.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Tombs Of Blasphemy
02. Transfixed On The Gate
03. Dragmarks
04. From Flames Of Malice Born
05. Procession Of Ceaseless Sorrows
06. Ravenous Eternal
07. Plague Maiden
08. Through Stygian Catacombs
09. Torn Forever From The Light
Band Website: www.facebook.com/weareruinous
Medium: CD
Spieldauer: 47:01 Minuten
VÖ: 11.11.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.11.2016 Graves Of Ceaseless Death(8.5/10) von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!