Banner, 468 x 60, mit Claim


Twisted Sister - It's Only Rock&Roll (But We Like It)

Review von Dimebag vom 13.11.2016 (3490 mal gelesen)
Twisted Sister - It's Only Rock&Roll (But We Like It) Da lag ich mit meiner Vorhersage im Review zu "Metal Meltdown", der letzten TWISTED SISTER-Live-Veröffentlichung, wohl richtig. Die angekündigte Auflösung der Band sorgt für einen Reigen neuer Veröffentlichungen, der mit "It's Only Rock & Roll (But We Like It)" seinen Anfang nimmt. Doch erhalten wir hier keine aktuelle Aufnahme, sondern Mitschnitte aus den Jahren 1983 und 1984. Auf auf der ersten CD findet man ein komplettes Konzert vom 18. Juli 1984 aus Rochester mit insgesamt vierzehn Songs. CD zwei beinhaltet fünf Songs aus Cedar Grove, aufgenommen am 3. Juli 1983. Klingt spannend, gerade weil die Aufnahmen bisher nicht in dieser Qualität auf Platte vorlagen.

Zur Bewertung des Albums sollte man das bisherige Live-Referenzwerk "Live At Hammersmith" heranziehen. Interessanterweise wurde dieses Konzert am 15. Juni 1984 mitgeschnitten, somit also nur wenige Wochen vor dem Auftritt in Rochester. "Live At Hammersmith" wurde erstmals 1994 veröffentlicht und gilt als bester Live-Mitschnitt der Band, da hier die Atmosphäre eines TWISTED SISTER-Konzerts am authentischsten eingefangen wurde. Die Urgewalt des Kollektivs dröhnt erlebbar aus den Boxen und Dee Snider treibt die Zuschauer in völlige Ekstase. Kann "It's Only Rock & Roll (But We Like It)" da mithalten und sich eine Daseinsberechtigung erarbeiten?

Aufgrund der zeitlichen Nähe ist die Setlist schonmal nahezu identisch. 'The Beast' ist auf "Live at Hammersmith" nicht zu finden, dafür bietet dieses noch 'What You Don't Know (Sure Can Hurt You)' und 'I Am (I'm Me)'. Einen Pluspunkt erhält "It's Only Rock & Roll (But We Like It)" für die epische Version des ROLLING STONES-Klassikers "It's Only Rock and Roll (But I Like It)", bei der sich die Band in einen Rausch spielt.

Die Soundqualität ist auf beiden Veröffentlichungen ähnlich, wobei hier CD 1 besser klingt als CD 2. Die Unterschiede sind aber eher marginal und für eine Aufnahme aus den 80ern hervorragend, wobei scheinbar auch nicht viel getrickst wurde. Gitarrenfeedbacks und Unsauberkeiten im Sound wurden beibehalten. Das Zusammenspiel zwischen Band und Publikum wurde auf beiden Veröffentlichungen ebenfalls ähnlich gut eingefangen, was für das authentische Konzerterlebnis der wichtigste Aspekt ist.

S.M.F.azit: Für Fans eine Pflichtveröffentlichung, für Gelegenheitshörer und Besitzer von "Live At Hammersmith" nicht unbedingt. Wer noch keines der Alben besitzt und sich fragt, welches denn nun die richtige Wahl ist, sollte sich an der Setlist orientieren. Falsch macht man mit beiden Veröffentlichungen nichts und die zu Beginn in den Raum gestellte Frage nach der Daseinsberechtigung von "It's Only Rock & Roll (But We Like It)" wäre auch beantwortet. Nämlich positiv, da war ich vor dem ersten Hördurchlauf noch etwas skeptisch.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD 1

01. Stay Hungry
02. The Kids Are Back
03. Under The Blade
04. The Beast
05. We're Gonna Make It
06. Band Chatter
07. Shoot 'Em Down
08. You Can't Stop Rock & Roll
09. Burn In Hell
10. Drum Solo
11. We're Not Gonna Make It
12. I Wanna Rock
13. Band Introduction
14. S.M.F.

CD 2

01. The Kids Are Back
02. You Can´t Stop Rock And Roll
03. We´re Gonna Make It
04. Band Chatter
05. It´s Only Rock And Roll (But I Like It)
Band Website: www.twistedsister.com
Medium: DoCD
Spieldauer: 81:48 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten