Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

A Tortured Soul - On This Evil Night

Review von Cornholio vom 29.07.2016 (1858 mal gelesen)
A Tortured Soul - On This Evil Night Kennt Ihr das? Da hört man die neue Scheibe einer Band, bei der man auch noch nicht vorbelastet ist, und dann, eine gute Stunde später denkt man "OK, was war das jetzt?" Es hat nicht großartig gestört, aber es blieb auch nichts hängen. Gut, dann drückt man eben nochmal auf "Play"... hmpf, wieder kaum was hängen geblieben.

Leider geht es mir bei den Amis von A TORTURED SOUL so. Auf ihrem vierten Album "On This Evil Night" spielt das Quintett düsteren Power/Heavy Metal, so der Beipackzettel. Das ist auch vollkommen richtig, und ich kann auch nicht wirklich etwas Störendes finden, vielleicht dass die Produktion etwas zu sehr nach den 80er klingt. Aber für mich macht eine gute Platte aus, dass etwas im Ohr bleibt. Etwas, das man auch Stunden später noch summt, auch wenn man gar nicht so genau weiß, wo das herkommt. Und genau da drückt meiner Meinung nach der Schuh. Im Nachhinein sind mir nur ein paar andere Sachen im Kopf geblieben: die etwas schrägen, weil unpassenden Gitarrensoli; die Vermutung, dass die Band hier und da wohl gerade kein Metronom zur Hand hatte, was die Songs teilweise etwas holprig erscheinen lässt; die in hohen Tönen arg zerbrechliche Stimme von Sänger Rick Black; und die Tatsache, dass ich mal wieder die "Ultimate Sin" von OZZY auflegen muss, denn in 'The Ripper's Curse' sind die Gesangsmelodien in der Strophe frech aus dem Titelsong der 1986er Werkes des Ozzman geklaut.

Nach mehreren Durchläufen sticht das abwechslungsreiche 'All Alone' und vielleicht noch der Titeltrack heraus, auch 'Mourning Son' ist ganz gut, aber mit über neuneinhalb Minuten etwas zu lang/langatmig. Die anderen Stücke sind ansatzweise zwar richtig gut, aber mindestens eins der angesprochenen Merkmale pfuscht immer wieder dazwischen. Hörspaß kommt da bei mir leider keiner auf, so leid es mir tut.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. On This Evil Night
02. Crimson
03. Black Dragon
04. Dreams
05. All Alone
06. Smoke
07. Waiting For Death
08. The Ripper's Curse
09. Mourning Son
10. Murdering
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 62:26 Minuten
VÖ: 29.07.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.07.2016 On This Evil Night(5.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!