Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

The Order - Rock'n'Rumble

Review von Elvis vom 03.06.2016 (5110 mal gelesen)
The Order - Rock'n'Rumble Bereits mit ihren vier vorherigen Outputs konnten die Schweizer von THE ORDER durch die Bank überzeugen, die hiesigen Reviews bezeugen es deutlich. Können die vier Mannen aus den Bergen auch mit "Rock'n'Rumble" wieder den Ring als Sieger verlassen? Der Vorgänger "1986" liegt immerhin schon vier lange Jahre zurück und im Grunde muss das kein schlechtes Zeichen sein, denn der konnte mich 2012 wirklich abholen.

Diesmal steht das Album im Zeichen des Rings, und zwar des Boxrings. Mike Tyson war schließlich auch in den 1980ern, der wohl eindeutig prägendsten Dekade für die Helveten eine ganz große Nummer. So beginnt der Opener 'Play It Loud' auch stilecht mit einem Intro von Ringsprecher-Legende Michael Buffer, den wohl fast jeder schon einmal bei einem großen Boxkampf hören konnte. Und da man ein Gewinnerteam im Grunde nicht ohne Not verändern soll, folgen THE ORDER auch ebenso stoisch wie präzise ihrer Linie. Es gibt daher wieder satte Riffs und Songs im besten Stil der 1980er Hard Rock-Größen, dabei jedoch eine modern-fette Produktion. Melodie und Einprägsamkeit sind zwei essentielle Zutaten für "Rock'n'Rumble" und so verwundert es niemanden, dass die auch reichlich zum Einsatz kommen. Trotzdem stehen die Gitarren ebenso stark im Vordergrund und tragen zum hübschen Gesamtsound bei. Sänger Gianni macht wieder mal einen feinen Job, trotzdem hat man sich natürlich auch ein bisschen Verstärkung besorgt: Thom Plunder (SHAKRA) steuert ein Gitarrensolo beim Song 'Fight' bei, V.O. Pulver (GURD, POLTERGEIST) schmettert mit Sänger Gianni Pontillo die Leadvocals im Rausschmeißer 'Karma' und Red Ochsenbein beehrt 'Turn The Pages' mit einem Streicher-Arrangement. Und unterm Strich muss ich nicht erwähnen, dass THE ORDER im Schnitt gut auf die Tube drücken, oder?

Die Eidgenossen machen wieder mal sehr viel richtig und legen daher auch hier einen Treffer hin. In der Qualität dürfen die Jungs sich doch gerne ihre Zeit nehmen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Play It Loud
02. Rock'n'Rumble (1984)
03. No One Can Take You Away From Me
04. Fight
05. Gimme A Yeah
06. Womanizer
07. Turn The Pages
08. Wild One
09. Reason To Stay
10. Karma
Band Website: www.theorder.ch
Medium: CD
Spieldauer: 48:47 Minuten
VÖ: 06.05.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.07.2012 1986(8.0/10) von Elvis

07.09.2007 Metal Casino(8.5/10) von JoS

03.06.2016 Rock'n'Rumble(8.0/10) von Elvis

09.10.2009 Rockwolf(7.0/10) von Firestorm

11.06.2020 Supreme Hypocrisy(7.5/10) von Rockmaster

Interviews

18.08.2012 von Elvis

17.07.2016 von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!